Aktuelle Charts international Woche 38/2018

Charts speichern
Woche:

Um die Beschreibung eines Titels zu öffnen oder zu schliessen, doppelklicken Sie auf die gewünschte Zeile.

Pos
LW
+/-
Interpret/Titel
Label
Punkte
^
Wks
BVD
01
01
0
Cover
El Profesor Bella Ciao (Hugel Remix)
Kontor Records
5086
01
17
Die bekannte italienische Melodie BELLA CIAO ist spätestens seit dem weltweiten Erfolg der Netflix-Serie „Haus des Geldes“ jedem ein Begriff! Kein Geringerer als Meister DJ und Produzent HUGEL, der unter anderem Remixes für David Guetta, J. Balvin’s „Mi Gente“, Robin Schulz oder Charlie Puth erfolgreich abgeliefert hat, schafft mit EL PROFESOR‘s BELLA CIAO eine absolute Meisterleistung der Remix-Kunst! DJ’s wie z.B. Ofenbach supporten den Smasher bereits in ihren Sets! EL PROFESOR & HUGEL haben mit BELLA CIAO definitiv einen der mit Abstand größten Hits des Jahres im Gepäck!
02
03
+1
Cover
Lost Frequencies feat. James Blunt Melody
Kontor Records
4838
01
17
Keine Beschreibung vorhanden
03
02
-1
Cover
Calvin Harris, Dua Lipa One Kiss
Columbia
4749
01
20
Calvin Harris and Dua Lipa's "One Kiss" climbs to No. 1 on two Billboard dance charts (dated June 2): Dance Club Songs (2-1) and Dance/Mix Show Airplay (3-1). The dance/pop original was remixed by Jauz, Jason Reilly & Alphalove and ZHU, among others.

The fifth topper for both artists on Dance Club Songs, "Kiss" is Harris' 19th chart hit (dating to "Bounce," featuring Kelis, in 2011). By contrast, "Kiss" is Lipa's fifth No. 1 in as many appearances; since "Blow Your Mind (Mwah)" hit No. 1 on Jan. 14, 2017, only Rihanna has more leaders (six).

On Dance/Mix Show Airplay, "Kiss" is Harris' 11th topper (and Lipa's second), lifting him to within one of Rihanna's record 12 (dating to the chart's August 2003 inception).

Turning to Hot Dance/Electronic Songs, Harris and Lipa plant "Kiss" at No. 2 for a fourth frame. The track earns top Airplay Gainer honors with 31 million in all-format radio audience, up 9 percent.
04
04
0
Cover
Armin van Buuren Blah Blah Blah
Kontor Records
4317
04
14
Armin van Buuren läutet mit Blah Blah Blah die Festival Saison ein!
05
05
0
Cover
Alvaro Soler Sofia
Universal Music
3825
01
92
Der junge Spanier Alvaro Soler hat mit seiner Single „El Mismo Sol“ einen der größten Sommerhits 2015 beigesteuert. Jetzt folgt die nächste Single „Sofia“ zu seinem im Juli erscheinenden Debütalbum Eterno Agosto.

Es ist ein vor Lebensfreude sprühender Song. Er ist schnell, mitreißend und bleibt im Ohr. Der zweite Vorbote zum Album greift auf, wofür bereits „El Mismo Sol“ stand. Ein mit Spaß an der Musik produzierter Soundtrack zum Sommer. Moderne Popelemente treffen auf traditionelle Gitarren und experimentelle Percussion. Die Melodie ist eingängig, aber originell. Modern aber zeitlos. Der Refrain schreit geradezu danach mitgesungen zu werden.

Sofia ist ein Song voller Detailverliebtheit, die schon „El Mismo Sol“ zu einem mehrfach ausgezeichneten Hit machten (u.a. Platin-Status in der Schweiz, Spanien und Italien. Gold in Belgien, Niederlande, Polen). Und auch wenn es bei „Sofia“ um eine verflossene Liebe geht, strotzt der Song vor Lebensfreude und zeigt einem, dass solche Dinge nun mal zum Leben dazu gehören und man alles auch in positive Energie umwandeln kann.

Produziert und geschrieben wurde der Song in Los Angeles. Alvaro Soler und sein Produzententeam arbeiteten dort mit RedOne (Lady Gaga, Nicole Scherzinger, Jason Derulo, Jennifer Lopez, etc.) zusammen.

Man wird das Gefühl nicht los, diesen Sommer könnte die ganze Welt über Sofia singen. Das Musikvideo, das auf Kuba gedreht wurde, könnte sein Übriges dazutun. Für Sofia stehen alle Türen offen. Klar ist: Man wird auch diesen Sommer wohl nicht um den jungen Katalanen und seine Musik herumkommen.

Das Album „Eterno Agosto“, dessen Texte komplett aus Alvaro Solers Feder stammen und das live eingespielte Einflüsse aus aller Welt verbindet, erscheint am 15. Juli 2016 und hat nicht nur das Ziel, Barcelona und Berlin zum Tanzen zu bringen, sondern Paris, Mexico City, Rom und Rio de Janeiro gleich mit.


Sofia erscheint am 15. April.

www.alvarosoler.com
www.universal-music.de/alvaro-soler
06
06
0
Cover
Ofenbach & Nick Waterhouse Katchi
WEA France
3689
01
48
Keine Beschreibung vorhanden
07
08
+1
Cover
Luis Fonsi ft. Daddy Yankee Despacito
Universal Music
3472
01
71
Keine Beschreibung vorhanden
08
36
+28
Cover
Sofi Tukker Batshit
Ultra Records, LLC
3350
06
15
Eine Woche vor Release ihres Debütalbums „Treehouse“ veröffentlichen Sofi Tukker ein neues Dancefloor-Geschoss der Extraklasse. „Batshit“ ist der erste Song des kreativen Duos aus New York, auf welchem Tucker als Lead-Vocalist sein bisher verstecktes Talent präsentiert. Groovy Baseline + Catchy Vocals = absolutes Hitpotenzial. Nach ihrer Erfolgssingle „Best Friend“ macht sich „Batshit“ nun mit voller Energie auf, die Dancefloors dieser Welt im Sturm zu erobern.
09
16
+7
Cover
Grupo Raoul Sanchez Bella Ciao (Megaparty Mix)
Blue Door Records
2870
09
11
Grupo Raoul Sanchez präsentiert eine Party Version des italienischen Klassikers, der durch die Netflix Serie „Haus des Geldes“ wieder weltweit beliebt ist. Produzent Christian Lösch („Karneval Megaparty“) hat die am ursprünglichen Sound der 40er angelegte Aufnahme von „Grupo Raoul Sanchez“ mit den fetten Beats versehen, auf die Partygemeinde gewartet hat! Der Top Hit für den Sommerhit 2018!
10
66
+56
Cover
AronChupa Rave In The Grave
Sony Music
2783
10
13
AronChupa erscheint mit der neuen Hit-Single ”Rave In The Grave” wieder auf der Bildfläche! Mit “I’m An Albatroz” landete er einen weltweiten Hit – mittlerweile verzeichnet seine Musik mehr als 360 Mio. Streams bei Spotify und über eine Milliarde Views bei Youtube. Jetzt endlich legt AaronChupa mit “Rave In The Grave” einen würdigen Nachfolger vor – Little Sis Nora, die im Video gefeatured wird, ist im Übrigen seine Schwester und steuert den Gesang bei AronChupa selbst produzierte das absolut brillante Video für ”Rave In The Grave”, das jetzt schon bei fast 12,5 Mio. Aufrufen steht. Little Sis Nora, die Sängerin auf dem Track und auch im Video zu sehen, ist im Übrigen seine Schwester. Aron und Nora stehen ihrer Großmutter sehr nahe, die im Sterben liegt. Die Message des Songs ist: Don't feel sorry for people that passed away, they might be at a rave.
11
09
-2
Cover
Enrique Iglesias x Pitbull Move to Miami
Sony Music
2723
03
13
Keine Beschreibung vorhanden
12
07
-5
Cover
Enrique Iglesias ft. D.Bueno, Zion & Lennox Súbeme La Radio
Sony Music
2692
01
77
"A couple of weeks ago the Spanish singersongwriter
Enrique Iglesias went to Cuba for the first time to film a musicvideo. The glorious scenes from his new music video were all shot on
spectacular locations in the old town of La Havana. "Súbeme la Radio" is
the title of Enrique's new single and will see the light on Friday, February
24.
"After doing several videos with Alejandro Pérez, having so many
collaborations with my friend Descemer Bueno, and the success of
"Bailando" with Gente de Zona, everything pointed towards this moment,"
Enrique commented.
It should be noted that some of the choreography of "Bailando", the video
with the most views in the history of Latin music (2.5 billion) was also
filmed in Cuba. Director Alejandro Pérez says that working with Enrique is
always an adventure and, although there is an original plan, he is always
open to create and improvise new things on the go.
Enrique Iglesias is about to release his new single, this time a collaboration
with his friend Descemer Bueno and the Puerto Rican duo Zion & Lennox.
The new single called "Súbeme La Radio" was produced by Carlos Paucar
and written by Descemer Bueno, Enrique, and Zion & Lennox.
"I've known Enrique for 12 years and since then we've written many songs
together, some of them great Latin hits like: "Bailando", "Loco", "El
Perdedor", "Cuando Me Enamoro", "Lloro Por Ti", "No Me Digas Que No",
"Ayer", among others. Working with Enrique is an intense experience as we
always try to improve ourselves, go one step further, push ourselves and
prove that there are no limits when it comes to writing a new hit,"
commented Descemer.
"Being invited to be part in this song with Enrique is a great honor. We are
proud to be a part of this new world-wide, mega-hit. Being in Cuba for the
first time made filming even more special and magical. Enrique is a the
best at merging his music with other artists and we have no doubt that this
song is going to be a hit," added Zion and Lennox.
The release of the single is already scheduled for February 24, 2017, along
with the video that was filmed in incredible locations in Havana, Cuba.
Again under the direction of Alejandro Pérez, the video, which literally
paralyzed the streets of La Habana, quickly became a viral sensation
throughout the media thanks to the thousands of people who gathered to
see their idol closely and be part of this historic moment in his career.
Regarding his expectations about the video, Enrique commented: "I'm sure
that if Alejandro managed to capture the magic we lived during those two
days of shooting the video will infect everyone with that contagious joy
that the audience transmitted to us. We had a great time and had a lot of
fun doing it".
"Súbeme la Radio" follows the hit track "Duele el Corazón", the single which
extended Enrique's Billboard "Hot Latin Song" record to 27 #1’s, more than
any other artist in chart history. "Duele el Corazón" also broke another of
Enrique’s records by earning his 14th #1 on the Billboard "Dance" Chart.
The single has more than 1 billion streams and more than 2 million
downloads worldwide and gave Enrique 3 Latin American Music Awards
and one Latin GRAMMY® Nomination.
On the eve of the new edition of Premios Lo Nuestro, the world's most
famous Latin artist returns to be among the nominees, this time with five
nominations including artist of the year, single of the year, male artist of
the year general and pop/rock, and song of the year pop/rock.
Click here to enjoy a video of Enrique in Cuba.
ABOUT ENRIQUE
Enrique Iglesias has sold more than 130 million albums worldwide, released ten
studio albums plus two greatest hits compilations, and is a multiplatinum artist in
almost every country around the world. He has headlined ten world tours to over
10 million fans throughout his career having performed in literally every corner of
the world from New York to Sydney to Cape Town to Minsk to London to Belgrade
to Santiago to Mexico among many more.
Undeniably the biggest Latin recording artist in music history, Enrique has 27 #1
singles on the Billboard "Latin Songs" chart as well as having multiple #1's across
all the Billboard charts with a combined total of 105. His most recent track,
"Duele El Corazon" got him his 14th #1 Billboard Dance track making him the
king of the chart beating out Michael Jackson for the most #1's in Billboard
history. He continues to be one of the most successful artists in modern music
holding the record for most weeks at #1 on Billboard's "Hot Latin Songs" chart
with his hit "Bailando" at 42 weeks, and the music video has gained over 1.9
billion views on YouTube.
Enrique has been celebrated with just about every award an artist can receive
including multiple GRAMMYs®, Billboard Awards, World Music Awards, American
Music Awards, Premios Juventud, ASCAP and BMI honors and many more totaling
over 200."
13
19
+6
Cover
Robin Schulz ft. James Blunt OK
WM Germany
2666
02
68
Keine Beschreibung vorhanden
14
10
-4
Cover
Mark `Oh Someone To Love
recordjet
2599
07
8
"Mark ’Oh präsentiert seine Feel-Good-Hymne „Someone To Love“. Das gewaltige Rework des Klassikers „Wonderful Days“ vereint zeitlose Klänge mit dem Lebensgefühl einer ganzen Generation. Die Symbiose aus elektrisierenden Housebeats und der eingängigen gefühlvollen Hitmelodie strotzt nur so vor Energie. „Someone To Love“ lässt uns jetzt das entdecken, worum es im Leben geht: Die Liebe."
15
13
-2
Cover
Armin Van Buuren, Vini Vici & Alok feat. Zafrir United
Kontor Records
2539
08
5
‘United’ vereint das beste von Armin van Buuren, Vini Vici und Alok. Durch den hymnischen Aufbau und Zafrirs fantastischen Vocals lässt der Track die Menge toben.
16
47
+31
Cover
Nicky Jam ft. J Balvin X (EQUIS)
Sony Music
2533
01
22
MIAMI (March 2, 2018) – The highly anticipated single "X/Equis" by Nicky Jam and J Balvin is available today via Sony Music Latin from all digital-music outlets, and is shaping up to be one of the most highly anticipated collaborations of the year.
Featuring Nicky Jam's Puerto Rican-influenced flow and J Balvin's trademark Medellín wordplay, "X/Equis" brims with the artists' chemistry and camaraderie. Fusing Afro-Caribbean rhythms with dancehall and reggae, this track dazzles us with its rhythmic prowess.

"X/Equis" is written by Nicky Jam and J Balvin, with production by Afro Brother and Jeon that features the stamp of Saga WhiteBlack and Alejandro Patiño. It's a dream team that the entertainment company La Industria Inc. organized in Medellín to create a track that will delight the artists' fans, along with music lovers all over the world.

"X/Equis" is Nicky Jam’s first single from his forthcoming album to be released in late summer. In addition to J Balvin, other prominent guest artists will be featured on this album. This single's music video was filmed in Miami by the renowned director Jessy Terrero and showcases many of the city's most iconic vignettes
17
65
+48
Cover
Eleni Foureirra Fuego
Sony Music
2444
11
13
Keine Beschreibung vorhanden
18
17
-1
Cover
Lost Frequencies & Zonderling Crazy
Kontor Records
2418
08
41
Keine Beschreibung vorhanden
19
73
+54
Cover
Code3000 The Freak
Tiger Records
2411
19
14
After the delivery of some fantastic remixes, we are happy to welcome Code3000 with the first single release on Tiger Records.

The Freak EP contains 3 strong future house cuts that are catchy as hell and have only one aim: to turn the floor upside down!
20
57
+37
Cover
DJ Happy Vibes feat. Jazzmin Can't Take My Eyes Off You
Happy Vibes Records
2351
10
16
Can't Take My Eyes off You war der größte Hit von Frankie Valli und seiner Band Four Season. Er schaffte 1967 Platz 2 in den US-Singlecharts und wurde als Millionenseller mit Gold ausgezeichnet.

Der Song hatte viele Cover-Versionen und ist ein wesentlicher Bestandteil von vielen Fernseh- und Film-Soundtracks. Eine druckvolle Danceversion kommt jetzt von DJ Happy Vibes feat. Jazzmin. Es ist die zweite Auskopplung aus dem am 21.Juni 2018 erscheinenden Album "Phönix".

Die Record Release Party dazu findet am 21.7.2018 zum Event 30 Jahre DJ Happy Vibes statt.
21
93
+72
Cover
Labrinth, Sia and Diplo present LSD Genius
Sony Music
2348
15
13
"Hashtag “Supergroup”. Nach monatelangen Spekulationen (befeuert durch z.T. hochkryptische Social Media Posts) ist die Superstar-Katze nun endlich aus dem Sack: mit „Genius“ legt das sensationell prominent besetzte Trio LSD (= Labrinth, Sia und Diplo) seinen ersten gemeinsamen Song vor. Als Songwriter und Produzenten waren die drei Big Names für einige der größten internationalen Hits der vergangenen Jahre verantwortlich, darunter „Cheap Thrills“ (Sia), "Beneath Your Beautiful" (Labrinth) und "Lean On" (Diplo). Letzterer ist ein ausgewiesener Side-Project-Spezialist: zusammen mit Jillionaire und Walshy Fire ist er seit Jahren als Major Lazer erfolgreich, mit seinem Kollegen Skrillex veröffentlicht er unter dem Namen Jack Ü und mit Grammy-Preisträger Mark Ronson rief er das Projekt Silk City ins Leben. Mit „Genius“ bringt der 39-jährige US-Amerikaner nun sein bislang spektakulärstes Line-Up an den Start: LSD. "
22
34
+12
Cover
Niels van Gogh Let You Go
Tiger Records
2337
22
3
Keine Beschreibung vorhanden
23
22
-1
Cover
Ed Sheeran Shape of You
Atlantik Records
2325
01
79
Keine Beschreibung vorhanden
24
53
+29
Cover
Avicii feat. Rita Ora Lonely Together
Virgin
2325
12
46
Keine Beschreibung vorhanden
25
69
+44
Cover
Shakira feat. Maluma Chantaje
Sony Music
2293
02
91
Keine Beschreibung vorhanden
26
14
-12
Cover
Phats & Small Turn Around
Kontor Records
2291
06
4
Mit einem neuen frischen Youngr Bootleg wird der All Time Klassiker von Phats & Small zum neuen Leben erweckt und besticht durch funky Akkorde und einer Main Hookline.
27
71
+44
Cover
Felix Jaehn & Mike Williams Feel Good
Virgin
2263
12
57
Keine Beschreibung vorhanden
28
58
+30
Cover
Christina Aguilera feat. Ty Dolla $ign and 2Chainz Accelerate
RCA Records Label
2262
11
14
Auf diesen Tag haben Millionen Fans gewartet: Christina Aguilera kündigt endlich die Veröffentlichung eines neuen Albums an – es ist der erste Longplayer nach sechs (!) Jahren Pause. Das sechste Studioalbum des Weltstars wird am 15. Juni erscheinen und „Liberation“ heißen. Aguilera übernahm bei der Entstehung der Songs die Rolle des Executive Producers. Den ersten Song gibt es bereits heute zu hören und zu kaufen: für die erste Vorabsingle „Accelerate” holte sich die 37-jährige Ty Dolla $ign und 2 Chainz ins Studio. Das spektakuläre Video zum Song entstand unter der Regie von Zoey Grossman.
Im Laufe ihrer Karriere verkaufte Christina Aguilera weltweit mehr als 43 Millionen Tonträger. Fünf ihrer Singles kletterten bis auf Platz eins der US Billboard Charts und sie konnte als eine von nur wenigen Künstlerinnen in drei aufeinander folgenden Dekaden (1990er, 2000er und 2010er) die Spitze der Charts erreichen. Sie wurde mit sechs Grammy Awards ausgezeichnet, darunter ein Latin Grammy. Sie wurde mit einem Stern auf dem Hollywood „Walk of Fame“ geehrt und war die einzige Künstlerin unter dreißig, die in die Liste der 100 größten Sänger aller Zeiten des Rolling Stone Magazines aufgenommen wurde. 2011 wirkte sie als Coach in der NBC-Show „The Voice“ mit. Außerdem setzt sie sich für humanitäre Zwecke ein, ist seit 2009 weltweite Sprecherin für Yum! Brands’ World Hunger Relief und half mit, 150 Millionen Dollar für das Welternährungsprogramm und andere Hungerhilfsorganisationen zu sammeln.
29
62
+33
Cover
DJ Bobo Yaa Yee
Yes Music
2171
01
19
"DJ BoBo und seine neue Show „KaleidoLuna“ Der Vorverkauf läuft / Alle Termine und Tickets auf www.djbobo.de 2017 hat DJ BoBo mit der grandiosen Show MYSTORIAL erfolgreich sein 25-jähriges Bühnenjubiläum gefeiert. 2019 kehrt er nun mit einer ganz neuen Show zurück: „KaleidoLuna“. Die Fans dürfen sich schon jetzt auf einen spektakulären Abend mit neuen Songs und seinen größten Hits freuen. Schon zu den 21 Konzerten der letzten MYSTORIAL-Tour in ganz Deutschland kamen 150.000 Fans und waren restlos begeistert. Auch die Presse war angetan: „DJ Bobo ist ein Phänomen.“ (Hamburger Abendblatt) „Man merkt dem Mann mit den positiven Botschaften die Leidenschaft für seine Arbeit an.“ (Kieler Nachrichten) „Der Eurodance-Star versprüht seit 25 Jahren durchgehend gute Laune, singt von Party, Liebe und der Freude am Leben.“ (Hannoversche Allgemeine) „Der Schweizer Eurodance-Star nimmt sein Publikum mit auf eine Zeitreise. Die Bühnenshow ist bombastisch.“ (Stuttgarter Zeitung) „Bei DJ Bobos Konzerten steht die Show im Vordergrund.“ (Berliner Morgenpost) Der Vorverkauf für die Tour 2019 hat bereits begonnen. Tickets sind über www.djbobo.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich."
30
38
+8
Cover
Chaka Khan Like Sugar
Universal-Island Records Ltd.
2112
30
2
Keine Beschreibung vorhanden
31
61
+30
Cover
Arty Tim
Kontor Records
2080
20
5
Nach seinem letzten Hit “Couldn’t Be Better” ist ARTY mit seinem nächsten Banger zurück. Die geladene Electro House Nummer “Tim” sprengt alle Ketten und wurde von Alesso bereits au.txt
32
94
+62
Cover
José Valdes Taka Takata
Team 33
2076
13
21
Der in Chile geborene Sänger José Valdes, trat bereits im zarten Alter von sieben Jahren auf der Bühne auf, in dem er das lateinische Idol Luis Miguel imitierte. Geboren in der Hafenstadt Valparaiso, der Ausführungsform der chilenischen und südamerikanischen Nostalgie kam Valdes nach Deutschland im Alter von zehn, als seine Mutter ein Jobangebot in Hamburg erhielt, die Stadt, wo er heute noch lebt.
Er schloss sich der Band "Boyz 2000" als Lead-Sänger an, sang in der Gruppe der Jungen "Two in One" (produziert von Frank Ramond, Udo Lindenberg, Ina Müller, u.a.) und machte schließlich seinen Namen in der Deutschen Musikszene. José Valdes komponierte und schrieb Songs mit und für verschiedene Künstler, darunter Toni Cottura (Backstreet Boys, Nana, ua), mit dem er einige Hits auf Spanisch, für den rumänischen Superstar “Corina“, geschrieben hatte. In Deutschland eroberte er die Bühnen mit dem "Hot Banditoz" und seinen zahlreichen Erfolgen zusammen mit Fernanda Brandao.
Im Jahr 2014 wagte es Valdes mit deutscher Musik, und in Zusammenarbeit mit Matthias Hass (Roger Cicero, Annett Lousian, unter anderen Künstlern) das Album auf Deutsch: “Mein Leben – Mi Vida“, mit vielen autobiografischen Songs, unter anderem "Señorita“.
Aktuell hat José Valdes beschlossen, zu seinen Wurzeln zurückzukehren und präsentiert im Sommer 2017 das vollständig auf Spanisch geschriebene Album "Amor y Música", das nicht mehr und nicht weniger als von Luis Rodríguez und Philippe Escano mit Team 33 Music produziert wurde. Rodríguez, der ehemalige Co-Produzent von Dieter Bohlen (Modern Talking, Bonnie Tyler, Chris Norman, neben anderen Profis) kennt die Musik, die in Spanien und International gespielt wird. Er und sein Team erreichten mehrere Erfolge mit Tanny Mas, Baccara, Lian Ross usw. Dies prognostiziert eine erfolgreiche Zukunft für "Amor y Música", ein echtes Gewinneralbum.
Das Album enthält viele neue Songs für die Tanzfläche, sowie einige Lieder in spanischer Sprache, wie "Dime Tu Nombre“ (“Let Your Love Flow"), "Será que no me amas" ("Blame It On The Boogie"), sowie die erste Single aus dem Album "Taka Takata", ein "Remake" des Klassikers auf Spanisch.
33
18
-15
Cover
DJ Antoine, Sido & Moe Phoenix Yallah Habibi
Kontor Records
2076
03
15
DJ Antoine präsentiert zusammen mit Sido und Moe Phoenix seine neue Single „Yallah Habibi“ und damit auch eine unerwartete Zusammenarbeit zwischen drei Künstlern, die auf den ersten Blick nur scheinbar wenige musikalische Berührungspunkte haben.

Zu unserem langjährigen Schweizer Erfolgskünstler DJ Antoine brauchen wir nun wirklich nichts mehr schreiben.
Sido, einer der größten Namen in der Deutschen Hip Hop Szene, braucht ebenfalls keinerlei Vorstellung mehr.
Moe Phoenix aber arbeitete erst als Sänger mit KC Rebel oder PA Sports zusammen und veröffentlichte dann sein Debüt Album, welches direkt die Deutschen Album Charts stürmte und ihn somit steil in der Hip Hop Szene nach oben katapultierte.
Diese total verschiedenen “Blickwinkel” auf Musik machen „Yallah Habibi“ zu einem einzigartigen Song, der einmal mehr die ganze Bandbreite dieser drei Künstler unter Beweis stellt.
34
88
+54
Cover
Angemi, Grimix & Fulmo feat. Ido Dankner Fire
Kontor Records
2014
30
5
ANGEMI hat es geschafft!!! Er wird kommende Woche auf der Tomorrowland Mainstage sein Set zum besten geben.

Nach “Show Your Flame“, setzt der italienische Produzent & DJ noch einen drauf und entfacht mit seiner neuen Single zusammen mit Grimix, Fulmo & Ido Dankner das „FIRE“!
35
12
-23
Cover
Sultan + Shepard Louder
Kontor Records
1987
12
4
Sultan + Shepard sind Arbeitstiere und haben gleich den nächsten Track in der Pipeline. “Louder” ist Clubmaterial vom feinsten!
36
11
-25
Cover
Kylie Minogue feat. Gente De Zona Stop Me From Falling
BMG Rights Management
1956
04
18
"09.03.2018 Die australische Sängerin Kylie Minogue veröffentlicht am 06.04.2018 ihr vierzehntes Studio- Album „Golden“ bei BMG. Mit der ersten Single „Dancing“ versetzte Minogue ihre Fans bereits ins Tanzfieber, nun erscheint ein zweiter Titel als Vorbote zu „Golden“. Mit „Stop me from Falling“ setzt Kylie ein weiteres Zeichen in Richtung Nashville Sound. Denn das neue Album ist ein pulsierender Hybrid, der Kylies unverwechselbaren Dance-Pop mit dem typischen Tennessee-Sound vermischt. „Durch meine Zeit in Nashville habe ich musikalisch völliges Neuland betreten.“, sagt eine sichtlich berührte Kylie Minogue. Es ist daher kein Zufall, dass jeder Song auf „Golden“ von Kylie co-geschrieben wurde, was es zu ihrem bis heute persönlichsten Album macht. „Ende 2016 war eine schwere Zeit für mich.“, erzählt sie. „Als ich 2017 dann mit den Arbeiten an dem Album begann, war es nicht nur eine Fluchtmöglichkeit, sondern auch eine Art Erlösung. Ich hatte eine harte Phase hinter mir und war sehr zerbrechlich. Doch als ich mich im Studio wieder selbst ausdrücken konnte, kehrte auch schnell mein Gefühl für mich selbst zurück. Ich schrieb über die verschiedensten Aspekte meines Lebens: die Höhen und Tiefen mit dem Gefühl des Wissens und der Wahrheit. Mit Ironie und vor allem mit Freude!“ „Stop me from Falling“ ist eine pulsierende Uptempo Nummer, in der Kylie doch nicht die inhaltliche Tiefe zu ihrer jüngsten Lebenserfahrung verliert. Während des Songwritings veränderte sich Kylie auch innerlich: „Eigentlich war es ein reinigender Prozess, aber das Ergebnis war nicht sonderlich gut.“, gesteht sie. „Ich glaube, ich schrieb zu wörtlich. Irgendwann kam jedoch der Punkt, an dem ich endlich über den Tellerrand hinaussehen sehen konnte und das war der Durchbruch. Er bereitete den Weg für Songs wie ‚Stop Me From Falling‘. Ab Dienstag ist Kylie nun auf Clubtour durch Europa. Die einzige Deutschland-Show im Berliner Berghain war in unter 10 Sekunden ausverkauft. Tickets werden auf dem Schwarzmarkt zu horrenden Preisen gehandelt. Alle Karten sind namentlich gekennzeichnet. Einlass wird nur mit gültigem Personalausweis gewährt. Fotos und Videoaufnahmen sind innerhalb des Berghains traditionell nicht erlaubt. Was also am 20.03. zwischen Kylie und den wenigen glücklichen Fans passiert, bleibt ihr exklusives Geheimnis."
37
24
-13
Cover
Backstreet Boys Don't go breaking my heart
RCA Records Label
1923
06
14
Die Backstreet Boys sind zurück! In den letzten Monaten war der Name der Band wieder in vollem Umlauf in den Medien. Zum einen schafften SDJM und Conor Maynard mit der Neuauflage von “I Want It That Way“ den Einstieg in die Single-Charts. Zum anderen kündigten die Jungs, die seit März 2017 permanent in Las Vegas auftreten, an, zusammen mit The Chainsmokers, Diplo und Zedd ein neues Studio-Album produzieren zu wollen, das für Oktober 2018 geplant ist. Am 17. Mai 2018 erschien die erste Single “Don’t Go Breaking My Heart“ vom anstehenden Album und gleichzeitig das langersehnte Comeback der 90er-Boyband. Wir haben uns die neue Single angehört und schauen, ob in der Produktion ein EDM-Star seine Finger im Spiel hatte, wie es die Jungs vor ein paar Wochen angekündigt hatten.
38
68
+30
Cover
Drakkaris feat Yosefin Tiki Tiki Ta (Uno Momento)
Nostrum
1894
16
11
Keine Beschreibung vorhanden
39
54
+15
Cover
Jax Jones feat. Ina Wroldsen Breathe
Polydor
1891
15
37
Keine Beschreibung vorhanden
40
27
-13
Cover
Alice Merton No Roots
Paper Plane Records Int.
1860
07
74
Keine Beschreibung vorhanden
41
15
-26
Cover
DJ Antoine ft. Armando & Jimmi The Dealer El Paradiso
Kontor Records
1832
01
32
"El Paradiso" ist die erste Single-Veröffentlichung aus seinem kommenden Album „The Time Is Now“, welches im Frühling dieses Jahres erscheinen wird.

Der Song ist eine perfekte Symbiose aus moderner “Dance Music” und dem typischen DJ Antoine "gute Laune Ohrwurm"-Stil!
42
60
+18
Cover
Niels van Gogh Alright (Original Radio Edit)
Kontor Records
1803
05
24
After causing quite some stir with his last single "Yucatan" on Fedde Le Grands Flamingo Recordings, we are happy to welcome Niels van Gogh with his new track "Alright".

A nice guitar melody and the known vocal combined with a driving bass line make this a proper club tool to get your crowd moving. On remix duty we proudly present label resident Stephan Amount.
43
63
+20
Cover
Francis Groove feat Tony G Love's Gonna Find You
Embassy of Music
1770
12
11
Keine Beschreibung vorhanden
44
49
+5
Cover
Gina T. Je t´aime - Voulez-vous coucher avec moi
Tigerbeat
1710
20
6
"Nach Hits wie Tokyo By Night, In My Fantasy, Sail Over 7 Seas, Little Butterfly, u.v.m., mit denen die aus Holland stammende Sängerin GINA T. weltweit mehrere Charterfolge hatte, überrascht ! GINA T. ihre Fans mit ihrem 10. Studioalbum : FLY TO PARADISE. ! Die erste Single Auskopplung: JE T´AIME - Voulez-Vous Coucher Avec Moi, wurde von dem kreativen Team, Gina Tielman und ihrem Bruder Nino Enrico Tielman auf Mallorca in dem Recording Studio von und mit Adam Schairer produziert."
45
70
+25
Cover
Modern Talking Pop Titan Megamix 2k17 (3-Track DJ Promo Version)
Sony
1710
01
72
Dieter Bohlen – Die Mega-Show
Mit „Dieter Bohlen – Die Mega-Show“ feiert RTL am Samstag, den 20. Mai, 20.15 Uhr,“ den erfolgreichsten Produzenten und Fernsehjuror Deutschlands- seine größten Erfolge, seine größten Hits. Die Show wird moderiert von Oliver Geissen.
Dieter Bohlen selbst wird im Studio die verrücktesten und lustigsten Geheimnisse seiner Musikkarriere ausplaudern. Dieter Bohlens Karriere ist einzigartig. Aus einem ostfriesischen Nobody wurde der erfolgreichste Komponist und Produzent Deutschlands. Mit Modern Talking schrieb er Musikgeschichte - und das weltweit! "Modern Talking" gelang es als einzigem deutschen Act, mit fünf Titeln in Folge auf Platz 1 der Single-Charts zu landen. Der Song "You’re my heart, you’re my soul" verkaufte sich sechs Millionen Mal. Insgesamt wurden mehr als 42 Millionen Tonträger allein von "Modern Talking" verkauft. Für mehr als 100 Millionen verkaufter Tonträger weltweit bekam Bohlen 1994 eine Auszeichnung. Über 1000 Edelmetallauszeichnungen schmücken seine Wände, davon mehr als 200 für "Modern Talking". Insgesamt schrieb Dieter Bohlen für über 150 verschiedene Interpreten Lieder, über 100 hat er selber produziert, u.a. Künstler wie Andrea Berg, Yvonne Catterfeld, Alexander Klaws , Mark Medlock ,Vanessa Mai, Chris Normann, Bonnie Tyler, Howard Carpendale, Engelbert ,Roland Kaiser, Semino Rossi, Nino de Angelo, aber auch Dionne Warwick und Errol Brown von Hot Chocolate und viele mehr.
Alles Mega und Grund genug für RTL dem „Poptitan“ eine eigene Primetime-Show zu widmen – eine unterhaltsame Musikshow der ganz besonderen Art. Produziert wird die Show von I & U – Information und Unterhaltung am 12. Mai 2017 in Köln-Ossendorf.
Zur großen "Mega-Show" erscheint bei Sony Music das Album „Dieter Bohlen - Die Megahits“, das u.a. alle 21 „Nr.1 Songs“ des Pop Titans beinhaltet sowie als absolutes Highlight und als kleine Sensation zu bezeichnen das „neue“ Modern Talking-Album
„Back Again“ mit sechs neuen Remixen der großen Hits sowie einen brandneuen Modern Talking Titan Megamix 2K17 (c) Produziert von Dieter Bohlen.
Das neue Album ist ab 19.05.2017 als 2CD + 3CD Premium Edition im Set „Dieter Bohlen – Die Megahits“ sowie Digital überall erhältlich.
46
28
-18
Cover
Wolfpack & Futuristic Polar Bears Derb
Kontor Records
1710
21
4
Das belgische Superstar Duo Wolfpack haben sich für Ihren neuen Festival Banger mit Futuristic Polar Bears zusammengetan und eine kraftvolle Lead-Melodie geschaffen die kombiniert mit eindringlichen Stamp-Toplines begeistert. Auf dem Tomorrowland Festival fest im Set bei den EDM Größen wie Dimitri Vegas & Like Mike auf Dauerrotation.
47
74
+27
Cover
David Guetta Feat. Justin Biber 2U
Parlophone France
1705
02
65
Keine Beschreibung vorhanden
48
52
+4
Cover
Hermes House Band Ring of Fire
Xplo
1681
03
81
Hermes House Band starts 2017 with a new party single, just in time for apres-ski and carnaval season. The classic country song "Ring of fire”, made famous by Johnny Cash, is turned into a Party Anthem for the 21st century. You can sing -along, dance and party all the way with it. The Hermes House Band presented the song in Berlin at the Brandenburger Tor "Wilkommen 2017 Concert" for an audience of 500.000 people, it was broadcasted live on German TV by ZDF. In the past the Dutch band reached the top of international music charts with their versions of “I will survive”, Live is life” and “Country roads”. Get ready to party with the "Ring of Fire! "
49
51
+2
Cover
The Chainsmokers feat. Emily Warren Side Effects
Columbia
1648
17
5
"Für die großartige Single „Side Effects” setzt das New Yorker Duo Chainsmokers auf eine bewährte Erfolgs-Konstellation: mit der US-Singer/Songwriterin Emily Warren holten sich Andrew Taggart und Alexander Pall eine Sängerin ins Studio, die bereits im vergangenen Jahr auf drei Songs ihres US-Nummer-Eins-Albums „Memories… Do Not Open“ zu hören war („Don’t Say”, „My Type” und „Paris”). Mit „Side Effects” setzen sie nun die Hitsingle-Serie dieses Jahres („Somebody”, „Sick Boy”, „You Owe Me” und „Everybody Hates Me”) fort, die in der Veröffentlichung ihres zweiten Albums gipfelt, das ebenfalls den Titel „Sick Boy“ tragen wird. Die bisherige Chainsmokers-Erfolgsbilanz ist mehr als beeindruckend: die Songs des Duos wurden mehr als zehn Milliarden (!) mal gestreamt und verzeichnen sechs Milliarden Videoviews. Dazu kommen zwei Millionen verkaufte Tickets. Im vergangenen Jahr sorgte das Duo u.a. mit der Platinhitsingle „Something Just Like This” featuring Coldplay für Furore, die u.a. 14 Wochen in den Top Ten der Offiziellen Deutschen Singlecharts halten konnte und bis Platz vier kletterte. Zuvor hatten sich bereits „Don’t Let Me Down“ (Platz sechs, Platinstatus), „Closer“ (Platz zwei, Dreifach-Gold) und „Paris“ (Platz zwei, Platin) in den deutschen Top Ten platzieren können. Das Album peakte in den Offiziellen Deutschen Singlecharts auf Platz elf. Die Goldsingle „Sick Boy“ erreichte in diesem Jahr Platz fünf der Offiziellen Deutschen Charts. Auch hinsichtlich Awards haben Taggart und Prall in den vergangenen Monaten abgeräumt, so stehen bislang u.a. eine Grammy-Nominierung, drei iHeart Radio Music Awards (bei sechs Nominierungen) und drei Billboard Music Awards (bei ebenfalls sechs Nominierungen) zu Buche. Im August gehen sie bei den Teen Choice Awards und MTV Music Awards ins Rennen. Darüber hinaus sind die Chainsmokers weiterhin weltweit auf Tour."
50
55
+5
Cover
Felix Jaehn ft. Marc E. Bassy & Gucci Mane Cool
Virgin
1643
09
30
Keine Beschreibung vorhanden
51
97
+46
Cover
Ron Carroll Walking Down the Street
Tiger Records
1619
35
4
Ron Carrolls Single ist wie ein Kuchen, der zum Abkühlen aufs Fensterbrett gestellt wird. Kaum aus dem Ofen und jeder will ein Stück abhaben! Deswegen gibt’s jetzt sechs frische Remixe von „Walking Down The Street“! Mit dabei sind Sugarstarr, Moonbootica, Boogie Pimps und viele mehr! Jetzt für dich im Kontor DJ Pool. Ron Carroll’s single is like a pie you put on the windowsill to cool down. Just out of the oven and everybody wants a piece! That’s why we present you six fresh remixes of “Walking Down The Street”! Sugarstarr, Moonbootica, Boogie Pimps and many more are on board! Now for you in the Kontor DJ Pool.
52
72
+20
Cover
RL Grime I Wanna Know
WeDidIt Records
1590
19
7
"New Release des in LA ansässigen Produzenten und DJ RL GRIME: die erste Single „I Wanna Know (feat. Daya)“ aus seinem kommenden Album „Nova“. Das Werk entstand in Zusammenarbeit mit der Grammygewinnerin DAYA, die RL GRIME’s elektrisierend-kraftvolle Produktion verstärkt in neues musikalisches Territorium lenkt. RL GRIME, der bereits als Teenager mit seinen Remixen — u.A. für die Chief Keef Single “Love Sosa” und den Kanye West Track “Mercy” — zu beachtlichem Erfolg fand, etablierte schon früh ein sich durchsetzendes künstlerisches Profil. Nach dem Release seiner heiß erwartenden EP-Serie, veröffentlichte der DJ 2014 sein erstes Studioalbum „VOID“. Darauf folgten sowohl euphorische Kritiken, als auch ausgedehnte Tourneen, inklusive der einschlägigen Festivalslots. Mit seinem in 2018 erscheinenden Nachfolgewerk „NOVA“ schließt RL GRIME an dem Erstlingsalbum an. DANYA gewann ihren ersten Grammy mit 19 Jahren, zusammen mit The Chainsmokers im Rahmen ihrer „Don’t Let Me Down“ Single-Kooperation. Ihr 2016 veröffentlichtes Album „Hide Away“ erreichte zudem Doppelplatin. Die Künstlerin aus Pittsburgh, die schließlich bei Interscope Records unter Vertrag genommen wurde, wird man schon bald mit einem neuen Album rechnen können."
53
95
+42
Cover
Thomas Gold Begin Again
Kontor Records
1559
18
13
Keine Beschreibung vorhanden
54
76
+22
Cover
EDX Jaded
Kontor Records
1555
05
32
Nach einem unglaublich erfolgreichen 2017 beginnt der Schweizer Deep-House-Star EDX das neue Jahr mit
seiner neuesten Hymne "Jaded"!
Der Track enthält alle Facetten, die man über die Jahre von EDX kennen und lieben gelernt hat.
Das Ergebnis ist ein ein Mix aus einem unverwechselbaren Drop, Oldschool-Vocals und treibende Synths!
Melodische House-Musik vom Feinsten!
55
29
-26
Cover
Camila Cabello feat. Young Thug Havana
Syco Music/Epic
1550
03
50
Keine Beschreibung vorhanden
56
37
-19
Cover
Alex Aiono & Hight & Felix Jaehn Hot2Touch
Virgin
1519
05
65
Keine Beschreibung vorhanden
57
79
+22
Cover
Burak Yeter & Cecilia Krull My Life Is Going On
Parlophone UK
1488
44
3
Keine Beschreibung vorhanden
58
100
+42
Cover
Prince Amaho feat. A-Class Wake Up
PowerSonic Music
1437
02
57
"Schon seit Ende der 90er feierte der in Nigeria geborene Sohn einer Königsfamilie Prince Amaho mit "Rhythm Of My Life" und "Dreamer" beim Majorlabel BMG zwei internationale Top 20 Charterfolge.

Zwischendurch fungierte er durchgängig als Songschreiber, Künstlermanager, Enterpreneur und Labelbetreiber für diverse Acts/Projekte.

Im Sommer 2013 gründete er das Pop Duo "Soul Bros" und erzielte mit "Bad Boys" einen monatelangen
#1 Hit in den Clubs und einen der Sommerhits des Jahres.

Letztes Jahr lancierte er eine weitere Single "Freedom", die ebenfalls monatelange #1 Plazierungen in den Clubs vorweisen konnte.

2017 tat er sich mit dem international renommierten Produzenten A-Class (Shaggy, Rihanna, Flo Rida, Pitbull, Timbaland, Missy Elliott, Snoop Dogg, Michel Telo, Gusttavo Lima, Sean Paul, Major Lazer, Stromae, Imany, Bob Marley, Alvaro Soler, Sia, Ricky Martin u.v.m.) zusammen, um eine internationale Motivationshymne der Extraklasse zu erschaffen: Wake Up! Diese Single wird im Sommer durchgehend mit diversen Marketingaktivitäten und einem sehr beeindruckenden Video aufwarten."
59
21
-38
Cover
Mousse T. Boyfriend (Alle Farben RMX)
Sony
1435
01
16
Mousse T. wurde im Oktober 1966 als Mustafa Gündogdu im westfälischen Hagen geboren. Sein Künstlername leitet sich auch der in der Türkei gebräuchlichen Abkürzung seines Vornamens (“Musti“) ab. In der vergangenen DSDS-Jury stand der 51-Jährige für die internationale Komponente im neu zusammengestellten Expertenteam. Zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Musikproduzent arbeitet er höchst erfolgreich als DJ.
Schon seit seiner Schulzeit steht der Deutsch-Türke an den Plattentellern. Gemeinsam mit seinem heutigen Geschäftspartner Errol Rennals wagte er in den 1980er-Jahren als Mitglied der lokalen Band Fresh & Fly erste Schritte im Musik-Business. Im Jahr 1993 gehörte der heute 51-Jährige zu den Gründern des Plattenlabels Peppermint Jam.
Der endgültige Durchbruch gelang dem Musikproduzenten 1998. Mit seiner Hitsingle „Horny 98“ wurde er einem größeren Publikum bekannt. Nur ein Jahr später folgte der nächste Kracher. Als Songwriter verhalf Mousse T. dem britischen Popsänger Tom Jones zu einem Welterfolg. „Sex Bomb“ eroberte die internationalen Tanzflächen und Hitlisten. Als erster Europäer wurde der Deutsch-Türke daraufhin in der Kategorie „Best Remixed Recording“ für den Grammy nominiert.
Das brandneue Moussse T Album „Where Is The Love“ erschien im April 2018 bei Sony Music. Ein Remix des Falco Klassikers „Der Kommissar“ hat Mousse T ebenfalls im Gepäck. Das Album klingt sehr abwechslungsreich und beinhaltet dabei viele Songs die zu Hits werden können. Jetzt erscheint der starke Remix von „Alle Farben“ zur Single Boyfriend am 25.05.2018.
60
23
-37
Cover
David Guetta feat. Anne-Marie Don't Leave Me Alone
Parlophone France
1426
23
3
Keine Beschreibung vorhanden
61
31
-30
Cover
Cassey Doreen Candela
Lickin Records
1406
05
24
"Auch wenn es draußen noch nicht wirklich nach Sommer ausschaut, so kommt bei der neuen Single von Cassey Doreen (Deutschlands DJane No.1) definitiv die Sonne heraus. Heiße Latino Beats, temperamentvoller spanischer Gesang und fette Bläsersätze machen den Track direkt zur „Gute Laune“ Nummer bei dem kein Fuß still stehen bleibt. Die Sommersaison ist damit definitiv eröffnet! Neben einem schönen, auch sehr radiotauglichen Original Mix gibt es starke Remixe von Österreichs ungekrönten „Mash Up König“ DJ Selecta und Alex Gap, die beide das Latino Thema des Original Songs in starke Club Tracks verwandeln. „Candela“ ist bereits die vierzehnte Cassey Doreen Single und man kann wohl mit Fug und Recht behaupten, dass Cassey damit zu den konstantesten und erfolgreichsten DJanes in Deutschland gehört. Seit fast 10 Jahren tourt Cassey als GLOBAL PLAYER nun schon durch ganz Europa: Mit ihren internationalen Auftritten gehört sie längst zur DJ Elite – nicht nur bei den weiblichen DJs. Keine Party ist vor ihr sicher egal ob in IBIZA, der TÜRKEI, ENGLAND, BELGIEN, SCHWEIZ, ITALIEN, SLOVENIEN, BULGARIEN oder ÖSTERREICH. Sie spielt in erster Linie für das Publikum und nicht für sich selbst und schafft es immer wieder ihre Ausstrahlung mit der Musik zu verbinden. Eine gefährliche Mischung, die jede Party zur Eskalation bringt. Ob Konfetti oder Champagnerdusche, Selfie mit den Fans oder ein ‚Bad in der Menge‘ Cassey ist für jeden Spaß zu haben und zeigt den Leuten, wie man richtig feiert. Ihre neue Single „CANDELA“ reiht sich da nahtlos ein und wird mit Sicherheit wieder für volle Tanzflächen und Partystimmung pur sorgen – der Sommer kann kommen!"
62
26
-36
Cover
Pharrell Williams x Camila Cabello Sangria Wine
Sony Music
1404
11
11
Camila Cabello-Fans in den USA kennen den Song bereits von den Konzerten ihrer „Never Be the Same“-Nordamerikatour, nun liegt die Zusammenarbeit der Sängerin mit Musiklegende Pharrell Williams endlich als offizielle Single vor. „Sangria Wine“ ist der vielversprechend sommerliche Titel des gemeinsamen Songs, den die Besucher des Camila Cabello-Konzerts Anfang April in Los Angeles (und ca. 734.096 YouTube-Zuschauer) – dank eines Überraschungs-Auftritts von Pharrell – in seiner Duett-Version exklusiv weit vor Veröffentlichung zu hören bekamen. Seid ihr bereit für DEN internationalen Superstar-Sommer-Smash des Jahres (quasi „Happy“ meets „Havana“)? Bitteschön: hier ist er!
63
40
-23
Cover
DJ Antoine feat. Karl Wolf & Fito Blanko Ole Ole
Kontor Records
1404
06
14
Die neue DJ Antoine Single “Ole Ole” ist vom Schweizer Fußball-National-Team als offizieller Team Song für die FIFA Weltmeisterschaft in diesem Sommer in Russland ausgewählt worden. Karl Wolf sorgt mit seinen Vocals für positiven Vibes, während Fito Blanko’s Spanglish Rap „Ole Ole“ eine ganz besondere Note verleiht.

„Ole Ole“, die perfekte Fußball Hymne mit enormem Hit-Potential wird im Sommer mit Sicherheit für Wahnsinnsstimmung sorgen.
64
20
-44
Cover
Good N8 vs. Famoe Like Jonny Däpp
Kontor Records
1377
15
4
Die deutschsprachige Party-Version von ‘Jonny Däpp’ kann bereits über 25 Mio Streams vorweisen. Good N8 vs Famoe gehen nun mit der internationalen ‘Like Jonny Däpp’ Version an den Start und werden mit Sicherheit für volle Dancefloors bei euch sorgen.


The german party version of 'Jonny Däpp' already has over 25 million streams. Good N8 vs Famoe will now start with the international 'Like Jonny Däpp' version and will certainly provide you with full dancefloors.
65
82
+17
Cover
Armin van Buuren ft. Conrad Sewell Sex, Love & Water
Kontor Records
1373
07
24
From the severely infectious rhythm guitars to the sexy horns and swaying grooves, this next Armin van Buuren single has got to be one of the funkiest of its time. Featuring the high-register vocals of Conrad Sewell alongside a bevy of the kind of vibes that make you hit the dance floor, ‘Sex, Love & Water’ is all you need to turn life into the best party around.
66
86
+20
Cover
Neelix feat. The Gardener & The Tree Waterfall (Harmonika Remix)
Kontor Records
1373
13
13
Neelix hat innerhalb von einem Jahr das geschafft, was bisher keiner vor ihm schaffte: Er machte sein Genre Psy-Trance populär. Das katapultierte ihn schlagartig auf die Main Stages der angesagtesten Festivals weltweit. Das Ausland ließ nicht lang auf sich warten, daher war seine diesjährige Neelix Konzerttour von Australien, über die USA, zurück nach Deutschland ein voller Erfolg. Der aus Brasilien stammende Psy-Trance Producer & DJ Harmonika trägt nun einen weiteren Remix bei, der nur eine Richtung kennt und zwar die nach vorne ;)
67
44
-23
Cover
Avicii feat. Sandro Cavazza Without You
Virgin
1364
12
56
Keine Beschreibung vorhanden
68
96
+28
Cover
Bombs Away ft. Sunset City Let you down
Kontor Records
1344
24
14
Keine Beschreibung vorhanden
69
41
-28
Cover
Code3000 Dancing
Tiger Records
1342
18
13
After the delivery of some fantastic remixes, we are happy to welcome Code3000 with the first single release on Tiger Records.

The Freak EP contains 3 strong future house cuts that are catchy as hell and have only one aim: to turn the floor upside down!
70
67
-3
Cover
Junior Jack & Tube & Berger E Samba 2018
Kittball Records
1302
49
8
Keine Beschreibung vorhanden
71
32
-39
Cover
Alle Farben & YOUNOTUS & Kelvin Jones Only Thing We Know
b1
1302
20
8
Keine Beschreibung vorhanden
72
30
-42
Cover
Burak Yeter feat. Danelle Sandoval Tuesday
SBA Production
1271
02
83
Keine Beschreibung vorhanden
73
48
-25
Cover
Axwell / Ingrosso More Than You Know
Virgin
1240
06
60
Keine Beschreibung vorhanden
74
43
-31
Cover
Rita Ora Your Song
Atlantic Records
1209
12
61
Keine Beschreibung vorhanden
75
25
-50
Cover
Romina Di Lella Mi Corazon (Ay Ay Ya)
Nostrum
1193
15
6
"Romina Di Lella ist eine deutsch-italienische Sängerin und Schauspielerin. Sie lebt und arbeitet in Berlin, Mailand und L.A. Sie spielte die Hauptrolle im Action-Thriller "Love Hate & Security" mit Ralf Möller und Damian Chapa. Eine weitere Hauptrolle spielte sie in dem Film "Enemy Within" mit Eric Roberts, William McNamara und Paulo Benedetti. Ein besonderes Anliegen war für sie immer der Soundtrack, welchen sie in beiden Filmen selbst komponierte und interpretierte. "
76
45
-31
Cover
Nico Santos Rooftop
Virgin
1178
02
39
Keine Beschreibung vorhanden
77
98
+21
Cover
Drake & Michael Jackson Don’t Matter To Me
Republic Records
1178
43
8
Keine Beschreibung vorhanden
78
85
+7
Cover
Sultan + Shepard Head Over Heels
Kontor Records
1160
07
22
With nothing more than the flick of a beat and a sample of its rhythms, Sultan + Shepard’s next offering to Armada Music conquers the club circuit and the airwaves alike. Armed with catchy vocals, swell grooves and amazing vibes, this is the kind of record you fall ‘Head Over Heels’ in love with.
79
33
-46
Cover
Alle Farben & Janieck Little Hollywood
B1
1147
06
74
Keine Beschreibung vorhanden
80
42
-38
Cover
Moonbootica & Bondi Lost & Found
Embassy of Music
1131
08
20
Keine Beschreibung vorhanden
81
80
-1
Cover
Jerome Walker feat. Dotta Coppa Mysterious Girl
Sounds United
1131
14
11
"Jerome Walker ist ja bereits seit den 90er Jahren aktiv in der Musikszene vertreten und er war damals auch in dem Project " French Connection " vertreten. 2016 kam er zu Sounds United Records und gleich seine erste Single " Love Town " konnte einen guten Achtungserfolg erzielen . Doch erst mit der nachfolgenden Single " Never Gonna Give You Up " ( ein Remake des Rick Astley Hits ) gelang ihm der internationale Durchbruch - die Single war monatelang in sämtlichen deutschen und zahlreichen ausländischen Dance-Charts auf vorderen Plätzen gelistet. Für seine neue Single " Mysterious Girl " hat er sich den 90er Hit von Peter Andre ausgesucht, der bis dahin noch nie gecovert wurde und ihn zusammen mit Produzent Claus Hägele frisch und neuzeitlich arrangiert …. und für die Rap-Parts wurde Dotta Coppa engagiert, der sich besonders in der Reggae- und Rasta-Szene einen guten Namen gemacht hat. " Mysterious Girl " ist der perfekte Song für die Sommerzeit und mehr als 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung immer noch ein Ohrwurm, der Fröhlichkeit versprüht "
82
56
-26
Cover
Felix Jaehn ft. Marc E. Bassy & Gucci Mane Cool
Virgin
1123
06
24
Keine Beschreibung vorhanden
83
35
-48
Cover
Matty Menck & MATTINI Get Hi
Tiger Records
1098
29
4
For our next release, we welcome Hamburgs finest & Halo resident Matty Menck with his project MATTINI. With "Get Hi" he delivers a piano driven house tune with jacking beats and an irresistible groove. Straight from the UK, Code3000 adds some magic with a banging future house rework. Get ready to get high...
84
91
+7
Cover
CVA Feat. N-Trance Only Love (Set You Free)
Embassy One
1071
02
87
Drei Buchstaben. Drei Künstler. Ein Projekt. Und ein legendärer Track aus dem Jahre 1995. CVA feat. N-Trance verspricht vierfache Clubkompetenz. C steht für CJ Stone. Er gilt als Mitbegründer des Eurodance-Hypes der Neunziger und ist bis heute als einer der wichtigsten Dance-Produzenten unumstritten. V wie Voodoo ist eine Hälfte des legendären Duos Voodoo & Serano. Seit zwei Dekaden tourt er mit Partner und auch solo durch Clubs weltweit. Produzent, A&R, Space-Resident – Voodoo ist mit Erfolg in allen Bereichen des Geschäfts zuhause. Das A geht auf das Konto von Arnold Palmer. Der Oberpfälzer ist ähnlich lange dabei wie seine Mitstreiter und konnte gerade vor kurzem mit „Hey There Delilah“ einen Top10-Hit landen. Wenn diese drei Koryphäen elektronischer Tanzmusik gemeinsame Sache machen, kann dabei nur ein echter Dance-Überflieger herauskommen. Und so hauchen sie der N-Trance-Nummer „Only Love (Set You Free)“ neues Leben ein, machen sie fit für den Dancefloor der Jetztzeit. Dazu bieten Remixe von Arnold Palmer sowie Voodoo & Serano selbst und den Jungs von Plastik Funk aus Düsseldorf noch mehr Vielfalt, um mit der mehr als 20 Jahre alten Nummer auch heute wieder sämtliche Tanzflure der Welt zu füllen.
85
99
+14
Cover
B-Case, IYAZ und Jowell y Randy One Puff
13th Sounds
1067
22
7
""One Puff” von B-Case: Wird das der Sommerhit 2018? Als DJ-und Produzent ist B-Case mit 3 Millionen monatlichen Hörern bei Spotify bereits einer der erfolgreichsten deutschen Produzenten. Jetzt kommt sein neuster Track, der Sommerhit „One Puff“ B-Case hat “One Puff” mit dem amerikanischen R´n´B Sänger IYAZ aufgenommen. Das puerto-ricanische Reggaetón-Duo Jowell Y Randy sorgt für den nötigen Sommerflow. Sommerhit 2018 Zwischen Strand, tiefblauem Meer und Marihuana-Schwaden performen sie gemeinsam einen der Sommerhits des Jahres 2018. “One Puff” ist ein Genre-übergreifender Stylemix aus Urban-Pop, Dancehall, Latino, Rap und Dancefloor. "One Puff"-Nehmt einen Zug … mit B-Case, IYAZ und Jowell y Randy. So genießt man den Sommer!"
86
90
+4
Cover
Rico Bernasconi feat William Tag Love in Paris
Hooky Recordings
1038
03
56
"So der Hochsommer ist schon voll am Start und Rico Bernasconi schießt zusammen mit William Tag aus Frankreich noch gerade rechtzeitig eine EP auf den Markt, welche zu 100% Reggae House Feeling in sich haben.
„My Sexy Lady“ geht im Drop mehr nach vorne und bei „Love in Paris“ haben wir mehr das Reggae Feeling in den Breaks."
87
77
-10
Cover
Katy Perry feat. Skip Marley Chained To The Rhythm
Universal Music
1023
12
79
Keine Beschreibung vorhanden
88
75
-13
Cover
Rita Ora ft. Cardi B, Bebe Rexha & Charli XCX Girls
Atlantic Records UK
991
20
17
Keine Beschreibung vorhanden
89
81
-8
Cover
MC Fioti,Future,J Balvin,S.Don,Juan Magan Bum Bum Tam Tam
Kontor Records
976
03
24
Ob als Produzent oder als Sänger, MC Fioti macht einen Sound, der uns bewegt!

MC FIOTI’STrack BUM BUM TAM TAM hat bereits mehr als 196 Millionen Views auf YouTube, 22 Millionen Streams auf Spotify und sorgt schon seit längerem weltweit für große Furore


Mit einer Karriere als konsolidierter Produzent glaubte Leandro, dass er seine Arbeit als MC vermissen würde und landete letztlich bei MC Pikachu, mit dem er "Vai Toma" produzierte. Diese Kooperation trug den Namen des MC Fiotis in die Funk-Szene hinaus. Er hörte auf, nur ein erfolgreicher Produzent zu sein, der seine Karriere als MC ausprobierte, um sowohl ein erfolgreicher Produzent als auch Sänger zu werden. Fioti fühlte, dass er etwas Anderes zu bieten hatte und daraufhin produzierte er BUM BUM TAM TAM. Er sagt, dass dies die Musik sei, die ihn auf die nächste Stufe brachte.
90
39
-51
Cover
Prince Amaho feat. Naomi & Royal George Cry Out
PoweSonic Music
885
23
9
After the huge success with "Wake Up", Prince Amaho decided for this new song “Cry Out” to embrace his African roots with rhythm and sounds, popularly known as "Afrobeat", mixed with his international flavour but still keeping it real with his messages of Love, Peace, Unity, Freedom and Awareness of children suffering around the world. "Cry Out" is a call to all leaders to listen and understand the pain and suffering around the world asking them to find proper solutions to stop wars and exploitations. To achieve the vocal sounds and colours on this great song he worked together with beautiful Naomi Wiltshire and his old friend Royal George.
91
59
-32
Cover
Chaka & Marty Peace
Tribal Kitchen
868
59
2
Keine Beschreibung vorhanden
92
46
-46
Cover
R.I.O. Summer Eyes
Kontor Records
856
01
25
Nach einem Jahr Kreativpause sind Manuel Reuter, Yann Peifer & Andres Ballinas, mit ihrem #1 Projekt R.I.O. wieder am Start. Etliche Goldauszeichnungen gab es in den letzten Jahren für den Erfolgs-Act. Nun melden sich R.I.O., bereit für den Sommer, mit der neuen Single „Summer Eyes“ zurück.

Kontor Records KONTOR.TV #kontor #bemusterung #odjc #djtop100
93
87
-6
Cover
Sofia Reyes ft.Jason Derulo & DeLa Ghetto 1,2,3
Warner Music
837
02
24
Keine Beschreibung vorhanden
94
64
-30
Cover
Tom & Mossee The Sun Will Never Go Down
LIKSTRÖM RECORDINGS
837
64
2
Keine Beschreibung vorhanden
95
83
-12
Cover
KiNNi Heels to dance (A-Class Remix)
Zebra Daisy
734
12
16
Die in Australien lebende Moderatorin und Sängerin Nicole Kinner kommt jetzt mit einem neuen Dance-Projekt raus. Unter dem Künstlernamen Kinni (eigene Schreibweise „KiNNi“) erscheint der Popsong „Heels to Dance“, der vom australischen Produzententeam „Snowman Productions“ in Sidney aufgelegt wurde.
Vor zwei Tagen postete Kinni für ihre Fans bereits auf Instagram, dass der Song-Release kurz bevorsteht. Und gestern war es dann soweit mit der Veröffentlichung des Titels bei iTunes, Spotify und Co.

Die internationalen Produzenten versprechen: Die Stilettos, die blonde Sexbomben tragen, werden diesen Sommer mit positiven Vibes an die Tür klopfen. Denn „Heels to Dance“ soll eine Tanzparty bringen, wo immer der Song auch läuft.
Nicole Kinner alias Kinni meint: „Ich bin nicht hier, um über Herzschmerz zu singen. Ich will, dass Du ein Lächeln aufsetzt und die Tanzfläche eroberst. Ich will eine gute Zeit mit tollen Beats und springenden Party-Vibes.“

Das offizielle Video zum neuen Popsong wird übrigens in der kommenden Woche bei YouTube online gehen.
Spannend auch für Deutschland: Im Mai 2018 soll ein Remix von A-Class erscheinen, die wir ja bereits aus einem Projekt mit Sean Paul und Toni Tuklan kennen.

Hörproben von „Heels to Dance“ finden Interessierte unter den hier aufgeführten Links.

Website: kinni.com
96
84
-12
Cover
Steve Aoki feat. Lil Yachty & AJR Pretender
Ultra Records, LLC
703
06
15
Der zweifach Grammy-nominierte DJ und Produzent Steve Aoki kreiert mit dem mehrfach preisgekrönten Hip-Hop-Künstler Lil Yachty und der Platin-Popgruppe AJR seine neue Single „Pretender". Der Uptempo Track zeigt Aokis charakteristischen Stil und bringt A-Listen-Kollaborateure aus verschiedenen Genres mit der elektronischen Welt zusammenzubringen. "Pretender" beinhaltet eine eingängige Hook aus der Indie-Pop-Band AJR und Yachtys melodiösem, unverwechselbarem Gesang. „Ich bin so aufgeregt, endlich Pretender zu veröffentlichen. Ich arbeite mit zwei meiner Lieblings Künstler zusammen. Ich hoffe Ihr liebt den Track, so sehr wie ich ihn als ich ihn produziert habe.“
97
78
-19
Cover
Code3000 No more jealousy
Tiger Records
610
24
11
After the delivery of some fantastic remixes, we are happy to welcome Code3000 with the first single release on Tiger Records.

The Freak EP contains 3 strong future house cuts that are catchy as hell and have only one aim: to turn the floor upside down!
98
50
-48
Cover
OFFAIAH Work It Out
Defected Records
434
50
2
Keine Beschreibung vorhanden
99
89
-10
Cover
Danielle Diaz feat. Clint Jun Anyone But You
Kontor Records
397
26
14
"Sie ist der Diamant unter den weiblichen DJs. Für ihre neue Single „Anyone But You“ hat sich die DJane mit dem philippinisch-amerikanischen Sänger Clint Jun zusammengetan."
100
92
-8
Cover
Cruise & Cussick I’m Gonna Live
Oh Yes! Music
304
30
9
Zählt man die aktiven Jahre in Sachen Musik von Bob Cruise und Ian Cussick zusammen, kommt man locker auf 100 Jahre Kreativität und musikalischer Kompetenz. Bob Cruise hat seine Wurzeln in Klassik, Fusion, Dance, Rock und Pop und ist seit seinen Anfängen in den 60er Jahren als Musiker, Arrangeur, Komponist und Produzent aktiv. Ian Cussick hat keltische Wurzeln. Er kommt aus Schottland und ist ohne Zweifel im Rock und Funk stilistisch hervorragend zu Hause. Seine zahlreichen Alben und mehrere internationale Hits belegen seine Extra-Klasse als Singer/Songwriter. Seine Vocals sind von Weltklasse-Sängern wie Stevie Wonder und Paul Rogers inspiriert. Gemeinsam haben sie sich nun zu „Cruise & Cussick“ zusammengeschlossen und geben mit der Single „I’m Gonna Live“ ihr Debut. Links: YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=TkE-jWd516A Spotify: https://spoti.fi/2zpPXPN iTunes: https://apple.co/2IIKrrh