Aktuelle Charts international Woche 12/2019

Charts speichern
Woche:

Um die Beschreibung eines Titels zu öffnen oder zu schliessen, doppelklicken Sie auf die gewünschte Zeile.

Pos
LW
+/-
Interpret/Titel
Label
Punkte
^
Wks
BVD
01
02
+1
Cover
Topic feat. Mougleta Talk to me
23HOURS
4481
01
5
DJ und Produzent TOPIC bricht aus. Ein Ausbruch aus der digitalen Welt, der YouTube-Welt - inzwischen sind seitdem gute 2 Jahre vergangen und noch immer beschreitet TOPIC zielstrebig den Weg in Richtung internationale Bühne. Seine 2. Single „HOME“ mit Nico Santos ist in 2016 der frühe Durchbruch und zählt inzwischen über 50 Mio. Streams auf Spotify. Der Song wurde in Deutschland mit Gold und in Australien sogar mit Platin ausgezeichnet.

Tobias Topic, der mit 16 Jahren das erste Mal in Berührung mit Logic Pro kam, stammt aus der Nähe von Köln und wurde zu dieser Zeit als besonderes Talent auf ein Internat mit musikalischem Hintergrund geschickt. Lange hielt es ihn dort nicht, genauer gesagt nur ein paar Monate, bevor er die Schule wieder verließ, da es keine Angebote gab, sich mit moderner Musikproduktion zu beschäftigen. Stattdessen entscheid sich er sich dazu es alleine zu versuchen und probierte sich an seinen ersten Hip Hop Beats bevor EDM und später auch Pop-Musik seine Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

„Am Anfang sagte mein Vater ich müsse auch etwas „richtiges“ lernen, also fing ich an BWL zu studieren und Musik war eher ein Hobby. Aber ich kam an einen Punkt and dem ich mich einfach mehr und mehr auf meine Songs konzentrierte und meine Familie begann zu sehen, dass damit auch wirklich etwas passierte und Sachen anfingen gut zu laufen“ verrät TOPIC. Die Entscheidung sollte sich als richtig herausstellen und seine Popularität im Online-Bereich zog die Aufmerksamkeit einiger A&R’s in der Musikbranche auf sich.

TOPIC begann mit Freunden, die bereits angehende YouTube-Stars waren wie z.b. KAYEF oder JONA SELLE gemeinsam an Tracks zu arbeiten, beide wurden spätere Features auf seinem Debut-Album MILES, dass noch vor seinen Hits HOME, FIND YOU und BREAK MY HABITS erschien.

„Ich habe schon immer House-Musik geliebt und fing an meine eigenen Tracks zu releasen, die durch die Youtube-Leute supportet wurden, das brachte mir ein riesiges Following“ sagt TOPIC heute. „Ich war für 1 1/2 Jahre ein unabhängiger Künstler, ich hatte sogar meine eigene Firma, die Mechandise in der Küche meiner Mutter herstellte, sie gab damals ihren Job auf, um mir zu helfen und sie tut es bis heute. Meine Musik bekam online immer mehr Zuspruch und ich endete auf einmal in den iTunes Charts, was natürlich für die grossen Labels nicht unbemerkt blieb. Ich habe zur Zeit einen guten Deal mit Sony.“

Obwohl TOPIC der Online-Community auf YouTube extrem dankbar ist, hat er sich doch ein Stück weit von der Welt der Vlogs entfernt und sagt: „Es st inzwischen schon etwas verrückter geworden als damals, jeder versucht ein YouTube zu werden, die Inhalte werden etwas albern, und es scheint auch den einen oder anderen Skandal zu geben. Ich will lieber mein eigenes Ding machen“.

In 2018 schlägt TOPIC zunächst einen mehr Pop-orientierten Weg ein, nachdem er mit Fifth Harmony-Mitglied Ally Brooke auf der Kollabo-Single „PERFECT“ zu hören ist. Der Song erntete eine Menge positives Feedback und zählt auf Spotify bereits über 5 Mio Streams seit dem Release im Januar.

Das offizielle Muik-Video zeigt TOPIC an einem Piano sitzend, während Ally verträumt auf der Seite des Hockers singt: 'There’s always going to be somebody smarter/ Someone prettier who works a little harder/ And every time I feel like I ain’t really worth it/ Then you say I’m perfect, bevor ein herrlich anmutender Drop TOPIC’s Fähigkeiten als Produzent hervorhebt,

„Es dauerte eine Weile bis wir die Single rausbringen konnten, es ist ein großes Feature für mich“ erklärt TOPIC. „Ich habe 12 Stunden mit ihr am Set verbracht als wir das Video in einem verlassenen House in LA drehten. Ich habe auch zuvor schon mit größeren Künslern gearbeitet, manche haben bereits Allüren, manche schauen auf Dich herab, und ich dachte nur „Ich hoffe sie ist cool“, aber sie war super nett. Ally ist komplett auf dem Boden geblieben, sie ist absolut keine Diva! Es war eine großartige Erfahrung mit ihr zusammen zu arbeiten und wir sind bis heute in Kontakt“.

Der DJ und Produzent träumt wie die meisten davon die Nummer 1 zu erreichen und die Aufassung von deutscher Musik im Ausland zu ändern. Während sein Studio nach wir vor in Solingen ist und bleiben wird, reist TOPIC um die Welt, inklusive diverser Aufenthalte in Los Angeles, die er nutzt um dort zu schreiben und zu produzieren.

TOPIC sagt, dass er in Deutschlan deine exzessive Party-Zeiot hinter sich hat, aber die Club-Kultur in seiner Gegend bereits am Sterben ist: „ Es ist schon großartig in Hollywood. ich bin nicht wirklich jemand, der diese VIP-Tisch-Mentalität total abfeiert, viele Mädels um Dich herum mit Bottle-Service, aber ich bin gerne auf Partys auf denen Leute gut feiern.“

TOPIC selber hört die Musik sehr verschiedener Künstler und Richtungen, von EDM-Superstar Martin Garrix bis hin zu den sehr sinnlich und anmutenden Songs von Lana Del Rey. Er erklärt „Lana ist einer meiner Lieblings-Künstlerinnen, und Leute sind immer gleich erstaunt und fragen „Wirklich?!“. Sie hat einfach einen coolen Vibe, ihr ganzes Branding ist unglaublich, alles was sie tut sieht und klingt perfekt. Ich liebe die Produktion ihrer Musik-Videos so sehr.“

Für das restliche Jahr wartet ein strenger Zeitplan auf TOPIC, auf seine Fans auch die ein oder andere Überraschung. Sein eigener Kanal auf YouTube, TopicMusicTV, hat bereits mehr als 160k Abonnenten und es werden jeden Tag mehr und auch sein Twitter und Instagram zeigen ein ähnliches Following - alles Menschen, die bereits auf neue Sounds und Tunes von TOPIC warten.



Mehr Info zu TOPIC findet ihr hier:
https://www.facebook.com/topicproductions/
https://instagram.com/topic_music
https://twitter.com/topicmusictv
https://www.youtube.com/user/TopicMusicTV
www.13th-sounds.ch
02
01
-1
Cover
The Prince Karma Later Bitches
Kontor Records
4435
01
8
Achtung Hit-Alarm! In halb Europa geht „Later Bitches“ gerade durch die Decke, nun seid ihr am Zug.

An diesem Brett von ‘The Prince Karma‘ kommt niemand vorbei!
03
06
+3
Cover
Vize Glad you came
Kontor Records
4317
03
2
Über 10,5 Millionen Spotify Plays, knapp 7 Millionen YouTube Views & den Support von Tiësto, Sander van Dorn oder Markus Schulz sprechen eine eindeutige Sprache!
04
08
+4
Cover
Yolanda Be Cool Dance and Chant
Kontor Records
4040
01
12
Packt die Rollschuhe wieder aus! Yolanda Be Cool feiern das große Funk-Comeback! Was soll man zu “Dance & Chant” noch groß schreiben, der Titel sagt alles!
05
Cover
Nizzabeat feat. Secret You to me are everything (Nizzamix)
Divasoft
4011
05
1
"„You to Me Are Everything" im Original von der Britischen Soul Gruppe The Real Thing aus dem Jahre 1976, hat durch den kreative Kopf hinter dem Projekt Nizzabeat ein zünftiges Makeover bekommen. Der ursprüngliche Titel kommt jetzt in einem neuen schicken Szene Gewand daher. Ein bisschen Clubstyle, ein bisschen Elektro und natürlich der Nizzabeat typischen Saxofon Sound – mehr ist nicht nötig um den Song direkt im Jahr 2019 landen zu lassen. " "You To Me Are Everything (NizzaMix)" is a version of "You To Me Are Everything" (Gold/Denne)". Published by Screen Gems – Emi Music ltd. Used by permission. All rights reserved.“
06
04
-2
Cover
Calvin Harris, Dua Lipa One Kiss
Columbia
3978
01
46
Calvin Harris and Dua Lipa's "One Kiss" climbs to No. 1 on two Billboard dance charts (dated June 2): Dance Club Songs (2-1) and Dance/Mix Show Airplay (3-1). The dance/pop original was remixed by Jauz, Jason Reilly & Alphalove and ZHU, among others.

The fifth topper for both artists on Dance Club Songs, "Kiss" is Harris' 19th chart hit (dating to "Bounce," featuring Kelis, in 2011). By contrast, "Kiss" is Lipa's fifth No. 1 in as many appearances; since "Blow Your Mind (Mwah)" hit No. 1 on Jan. 14, 2017, only Rihanna has more leaders (six).

On Dance/Mix Show Airplay, "Kiss" is Harris' 11th topper (and Lipa's second), lifting him to within one of Rihanna's record 12 (dating to the chart's August 2003 inception).

Turning to Hot Dance/Electronic Songs, Harris and Lipa plant "Kiss" at No. 2 for a fourth frame. The track earns top Airplay Gainer honors with 31 million in all-format radio audience, up 9 percent.
07
15
+8
Cover
Robin Schulz feat. Erika Sirola Speechless
WM Germany
3937
07
15
Keine Beschreibung vorhanden
08
07
-1
Cover
Picco Cubano
Kontor Records
3916
03
10
Eine derbe Bassline gepaart mit dem wohlbekannten Latin-Sample machen ‚Cubano‘ zu einem echten Dancefloor-Banger, der nebenbei noch für karibische Sommerlaune sorgt.
________________________________________

The brutish bass-line paired with this latin sounding sample makes 'Cubano' to an upright banger which is definitely supplying some Caribbean summer vibes.
09
03
-6
Cover
Armin van Buuren Blah Blah Blah
Kontor Records
3868
01
40
Armin van Buuren läutet mit Blah Blah Blah die Festival Saison ein!
10
11
+1
Cover
El Profesor Bella Ciao (Hugel Remix)
Kontor Records
3852
01
43
Die bekannte italienische Melodie BELLA CIAO ist spätestens seit dem weltweiten Erfolg der Netflix-Serie „Haus des Geldes“ jedem ein Begriff! Kein Geringerer als Meister DJ und Produzent HUGEL, der unter anderem Remixes für David Guetta, J. Balvin’s „Mi Gente“, Robin Schulz oder Charlie Puth erfolgreich abgeliefert hat, schafft mit EL PROFESOR‘s BELLA CIAO eine absolute Meisterleistung der Remix-Kunst! DJ’s wie z.B. Ofenbach supporten den Smasher bereits in ihren Sets! EL PROFESOR & HUGEL haben mit BELLA CIAO definitiv einen der mit Abstand größten Hits des Jahres im Gepäck!
11
10
-1
Cover
Maui Heartbeat
push2play
3753
08
4
Maui, der als langjähriger Dj und Produzent hinter vielen Projekten bzw. Produktionen steht veröffentlicht nun "Heartbeat" auf pushplay music.
"Heartbeat" ist ein sehr eingängiger Electro-Pop-House Song, der darauf wartet die Tanzflächen des Landes zu erobern.
12
05
-7
Cover
Calvin Harris & Rag'n'Bone Man Giant
Columbia
3658
02
5
Keine Beschreibung vorhanden
13
Cover
Klaas & Londonbeat I've Been Thinking About You
Coconut Music
3604
13
1
Keine Beschreibung vorhanden
14
09
-5
Cover
Lost Frequencies feat. The NGHBRS Like I Love You
Kontor Records
3517
03
24
Der mit Gold, Platin & Diamant ausgezeichnete Produzent und DJ Lost Frequencies schickt seine neue Single „Like I Love You“ ins Rennen. Nach seinem letzten Erfolg mit James Blunt „Melody“ hat sich Felix de Laet nun Unterstützung der amerikanischen Band NGHBRS geholt.
15
12
-3
Cover
El Profesor Ce Soir (HUGEL Remix)
Kontor Records
3513
01
24
Erst vor kurzem bescherte uns der geheimnisvolle El Profesor den Sommerhit des Jahres mit Bella Ciao im HUGEL Remix..
Anstatt sich auf den Erfolg auszuruhen gibt es jetzt einen kräftigen Nachschlag.
Mitstreiter HUGEL ist wieder mit an Bord und hat einen erstklassigen Jackin House Peaktime Banger Remix abgeliefert.
16
Cover
David Guetta, Brooks & Loote Better When You're Gone
Parlophone France
3469
16
1
Keine Beschreibung vorhanden
17
13
-4
Cover
Lost Frequencies feat. James Blunt Melody
Kontor Records
3362
01
43
Keine Beschreibung vorhanden
18
27
+9
Cover
Dimitri Vegas & Like Mike, Armin van Buuren und W&W Repeat after me
Kontor Records
3239
17
8
"Repeat After Me" ist eine der wohl epischsten Kollaborationen zum Jahresstart und eine Vollgas-Hymne für die Mainstage, die auf jedem Festivalgelände schweren Schaden anrichten kann. Mit den markanten Sounds von Dimitri Vegas & Like Mike, Armin van Buuren und W&W hat sich dieser Hochkaräter nur eines zum Ziel gesetzt: die globale Tanzfläche für die kommenden Jahrzehnte zu dominieren.
19
21
+2
Cover
Luis Fonsi ft. Daddy Yankee Despacito
Universal Music
3131
01
97
Keine Beschreibung vorhanden
20
18
-2
Cover
HUGEL feat. Amber Van Day WTF
WM Germany
3100
03
9
Keine Beschreibung vorhanden
21
19
-2
Cover
Ofenbach & Nick Waterhouse Katchi
WEA France
3069
01
74
Keine Beschreibung vorhanden
22
16
-6
Cover
Bob Sinclar feat. Robbie Williams Electrico Romantico
Kontor Records
2965
13
8
Mit Bob Sinclar und Robbie Williams tun sich zwei der herausragendsten Künstler des 21. Jahrhunderts zusammen und liefern uns den Mega-Hit „Electrico Romantico“!
23
23
0
Cover
José Valdes Dime Tu Nombre
Team 33 Music
2863
16
5
"Der in Chile geborene Sänger José Valdes, trat bereits im zarten Alter von sieben Jahren auf der Bühne auf, in dem er das lateinische Idol Luis Miguel imitierte. Im Alter von zehn Jahren kam er nach Hamburg, die Stadt wo er heute noch lebt. Er schloss sich der Band "Boyz 2000" als Lead-Sänger an, sang in der Gruppe der Jungen "Two in One" und eroberte die Bühnen mit dem "Hot Banditoz" und seinen zahlreichen Erfolgen zusammen mit Fernanda Brandao. Im Jahr 2014 wagte es Valdes mit deutscher Musik, und in Zusammenarbeit mit Matthias Hass (Roger Cicero, Annett Lousian, unter anderen Künstlern) das Album auf Deutsch: “Mein Leben – Mi Vida“, mit vielen autobiografischen Songs, unter anderem "Señorita“. Aktuell hat José Valdes beschlossen, zu seinen Wurzeln zurückzukehren, nam finanziell alles selber in die Hand und präsentierte im Sommer 2017 das vollständig auf Spanisch geschriebene Album "Amor y Música", das nicht mehr und nicht weniger als von Luis Rodríguez (Modern Talking, C.C. Catch, etc.) und Philippe Escano mit Team 33 Music produziert wurde. Das Album enthält viele neue Songs für die Tanzfläche, sowie einige Lieder in spanischer Sprache, wie "Dime Tu Nombre“ (“Let Your Love Flow/Ein Bett Im Kornfeld"), oder "Será que no me amas" ("Blame It On The Boogie"). Seine erste Single aus dem Album "Taka Takata", ein "Remake" des Klassikers auf Spanisch, hält sich immernoch erfolgreich in den DJ Charts. Danach folgte der Sommer Song "Como Tu Te Mueves" mit einem Video, dass vom Sommer Feeling träumen lässt. José kann aber auch samfte emotionalle Töne, und beweisst dieses in seinen Videos zu "Todo Es Posible" und "Solo Vi". Er begeistert die Menschen mit seiner Power Latin Show und lässt die Tanzflache beben, mit 2 Tänzerin und tollen choreographien. Mit "Dime Tu Nombre“ will José im Frühling 2019 nochmal richtig durchstarten."
24
Cover
Cardi B & Bruno Mars Please Me
Atlantic/KSR
2860
24
1
Keine Beschreibung vorhanden
25
54
+29
Cover
Dazz Outta Control
Kontor Records
2856
18
8
Der Hamburger DJ und Produzent DAZZ präsentiert seinen neuen House Banger „Outta Control“, der durch floortaugliche Beats kombiniert mit hymnischen Vocals und 100% harmonischen Piano Akkorden besticht!

The DJ and producer DAZZ from Hamburg presents his new House Banger "Outta Control", which captivates with floor-suited beats combined with hymnic vocals and 100% harmonic piano chords!
26
25
-1
Cover
Calvin Harris & Sam Smith Promises
Columbia
2759
07
26
Keine Beschreibung vorhanden
27
17
-10
Cover
Mikolas Josef Me Gusta
RCA Records Label
2752
06
21
Nach der spektakulären Performance der Single ‚Lie to Me‘ legt Mikolas Josef mit ‚Me Gusta‘ nach. Er schließt so an seinen Erfolg beim Eurovision Song Contest an, bei dem er mit Platz 6 den größten Erfolg für die Tschechischen Republik bei dieser Veranstaltung verbuchen konnte. Mehr als 250 Millionen Zuschauer sahen damals seinen Auftritt, es war die ganz große Bühne.
„Ich musste mir nach dem ESC etwas Zeit nehmen, um den neuen Song vorzubereiten. Ich spürte ehrlich gesagt riesigen Druck von allen Seiten und viele fragten sich, ob und was ich nachlegen werde‘ so Mikolas.
‚Me Gusta‘ entstand mit Unterstützung prominenter Namen, nämlich Joachim Persson aus Schweden (Mary J. Blige, Miley Cyrus, Lady Gaga, Kylie Minogue) und Sebastian Arman aus Österreich, dem Träger zahlreicher europäischen Songwriting-Auszeichnungen
‚Me Gusta‘ erscheint am 5. Oktober 2018, Hand in Hand mit dem dazugehörigen Video, welches Mikolas Josef sowohl als Produzent als auch Regisseur verantwortlich zeigt.
„Ich habe zum ersten Mal in der Stadt gedreht, in der ich auch lebe. Endlich kann ich die Schönheit von Prag zeigen“ ergänzt Mikolas. „Ich bin nicht perfekt und ich suche auch niemanden, der sich so präsentiert,“ so Mikolas außerdem über den Song. „Alle streben danach, sich möglichst perfekt und makellos zu präsentieren, vor allem in sozialen Netzwerken. Aber die Unvollkommenheit ist doch viel schöner, weil sie uns besonders macht. Und darum geht es in ‚Me Gusta‘.
28
31
+3
Cover
Kery Fay Lights
A45 Music
2736
12
7
KERY FAY veröffentlicht Single „Lights“ und Video am 25. Januar 2019
Pulsierend, bewegend und hundert Prozent persönlich: KERY FAY legt am 8. Februar 2019 ihr erstes Solo-Album „Lights & Shadow“ vor. Zwei Wochen zuvor, am 25. Januar 2019, veröffentlicht sie daraus beim Label A45 music / Kontor New Media die Single „Lights“.
„Lights ist der Hauptsong meines ersten Albums und hat schon allein dadurch für mich eine große Bedeutung“, so die Hamburger Songwriterin und Sängerin. „Zudem beschreibt er das Ende einer großen Liebe. Jemand, der lange Zeit an meiner Seite war, hatte die ‚Lichter‘ endgültig gelöscht. Ich habe den Song geschrieben, um mit dieser Beziehung endgültig abzuschließen. Der Produzent und DJ Scotty hat dem Song dann einen völlig neuen, groovigen Klang verpasst, so dass der Song nicht mehr traurig-melancholisch, sondern funky und hoffnungsvoll klingt.“
„Lights“ steht damit in einer Reihe mit ihrer Debut-Single „Running“ (2014) und ihrer ersten EP „Otherside“ (2016) sowie den Songs von „Lights & Shadows“, in denen sie ihre geballten Emotionen, echt und voller Tiefe offenbart – jeder Song von ihr selbst geschrieben und in ihrer ganz eigenen Interpretation von Elektro-Pop produziert: kraftvolle Synthie-Mischungen, allesamt aufgeladen mit kraftvollen Beats und verschiedenen instrumentalen Elementen, die direkt ins Ohr gehen.
Zur Single veröffentlicht KERY FAY auch ein Musik-Video (produziert von George Rohde): Die Außenwelt und ihre Gäste vollständig ignorierend fährt sie darin als Taxifahrerin quer durch Hamburg. Und KERY FAY ist wirklich gefahren. „Das war eine der Herausforderungen: Mit zwei großen Lampen an der Frontscheibe und einer riesigen Kamera vor der Nase Auto zu fahren“, sagt die 29-Jährige. „Ich wollte es so authentisch wie möglich machen. Deswegen haben wir keinen Hänger gewählt.“ Dass die Taxifahrt im Hafen startet, war für die überzeugte Hamburgerin gesetzt. „Das war ebenfalls etwas schwierig, weil es nur ganz wenige Stellen im Freihafen gibt, an denen wir drehen durften, hat es lange mit der Location-Suche gedauert. Und als wir dann drehen wollten, war da auf einmal eine Baustelle,“ gibt sie die Bedingungen lachend wieder.
Album am 8. Februar 2019
Am 8. Februar 2019 folgt dann im Label A45 music / Kontor New Media ihr erstes Album, „Lights & Shadows“. Elf Elekro-Pop-Songs zeugen von ihrer geballten Power, vier Akustik-Varianten belegen ihre außerordentlichen musikalischen Fähigkeiten. Aufgenommen hat KERY FAY die Songs ihrer LP in nationalen und internationalen Tonstudios und in Zusammenarbeit mit namhaften Produzenten. Unter anderem sang sie die Tracks in den renommierten Quad Studios in New York City ein, in denen auch Beyoncé, Coldplay und Sam Smith schon ihre Hits recorded haben. So arbeitete sie für ihre Single „Secrets“ mit Dave Roz zusammen. Sie wurde im Februar 2018 veröffentlicht und erreichte hohe Chart-Platzierungen in den deutschen DJ und Dance Charts sowie in den österreichischen iTunes Charts.
Release-Konzert am 7. Februar 2019
Live präsentieren wird KERY FAY „Lights & Shadows“ am 7. Februar 2019 bei ihrem Release-Konzert im Hamburger Docks/Prinzenbar (Spielbudenplatz 19, 20359 Hamburg). Zusammen mit ihrer Band wird sie die Atmosphäre mit ihrem Elektro-Pop aufladen – einer mitreißenden Synthie-Mischung, die jeden bewegt. Tickets sind erhältlich unter https://bit.ly/2GWm6Cv.
Weitere Live-Performances
Bereits 2014 feierte KERY FAY mit ihrer Debut-Single verschiedene Auftritte im TV, auf Festivals und Open Airs in Deutschland, Europa sowie in Abu Dhabi und Tel Aviv. Nach der Veröffentlichung ihrer EP folgten weitere Auftritte in Deutschland und der Schweiz, unter anderem als gefeierter Headliner beim Zürich Pride Festival vor 15.000 Zuschauern sowie bei den CSDs in Stuttgart und in Frankfurt vor
13.000 Zuschauern.
29
28
-1
Cover
DJ BoBo 1000 Dreams
Yes Music
2475
03
25
"Das neue Album von DJ BoBo heisst KaleidoLuna «KaleidoLuna» lebt von unglaublichem Abwechslungsreichtum, welchen DJ BoBo mit sehr viel Herzblut in die Songs fliessen lässt. Der DJ BoBo- und Musikliebhaber wird wiederum mit einer Fülle von grossartigen Ideen und perfekt abgestimmten, zeitlosen Pop-Songs überrascht. Bei Songs wie «Senorita» und «Un Ultimo Baile» kommt Urlaubs-Feeling pur auf. Mit «Colors Of The World» und «Yaa Yee» gibt’s grossartige Hymen - die auf die Dynamik der «KaleidoLuna»-Show vorahnen lassen. Spannende Midtempo-Nummern wie «1000 Dreams», «Can’t Beat The Feeling» und «Like A River» brillieren mit einem Hauch von 80er & 90er Feeling. Mit dem mitreissenden Dance-Pop Song «Take Me Higher» wird die Tanzfläche erobert. Vielschichtige Refrain-Harmonien mit Ohrwurm-Garantie erklingen bei den Songs «Save You», «Fireflies» und «This Is My Day». Der Titeltrack zum Album «KaleidoLuna» liefert Spannung und Atmosphäre durch die besondere Instrumentierung. Abgerundet wird das Album mit einem über 25minütigen «Hits In The Mix»-Megamix, der einlädt das neue DJ BoBo Album zu geniessen und einfach gut drauf zu sein."
30
22
-8
Cover
Enrique Iglesias x Pitbull Move to Miami
Sony Music
2384
03
39
Keine Beschreibung vorhanden
31
64
+33
Cover
Midnight City Got 2 Be There
Monoside
2310
30
6
Keine Beschreibung vorhanden
32
20
-12
Cover
DJ Snake ft. Selena Gomez & Ozuna Taki Taki
Geoffenbart Records
2294
07
18
Keine Beschreibung vorhanden
33
24
-9
Cover
Mark `Oh Someone To Love
recordjet
2109
07
34
"Mark ’Oh präsentiert seine Feel-Good-Hymne „Someone To Love“. Das gewaltige Rework des Klassikers „Wonderful Days“ vereint zeitlose Klänge mit dem Lebensgefühl einer ganzen Generation. Die Symbiose aus elektrisierenden Housebeats und der eingängigen gefühlvollen Hitmelodie strotzt nur so vor Energie. „Someone To Love“ lässt uns jetzt das entdecken, worum es im Leben geht: Die Liebe."
34
42
+8
Cover
EDX Who cares
Kontor Records
2102
11
8
Wo will man nach einer Grammy-Nominierung und Toptiteln wie Anthem, Jaded und Sillage eigentlich noch hin? EDX hat die Antwort: Weiter nach Oben!

Denn mit der coolen Mischung aus UK Garage und Two-Step Beats namens „Who Cares“, hat er sich mal wieder erfolgreich neu erfunden.

Mit new Stuff in der Pipeline und seiner unglaublichen, neuen Live-Show XIRCUIT, konnte EDX das Jahr eigentlich jetzt schon für sich entscheiden.
35
26
-9
Cover
Backstreet Boys Don't go breaking my heart
RCA Records Label
2047
06
40
Die Backstreet Boys sind zurück! In den letzten Monaten war der Name der Band wieder in vollem Umlauf in den Medien. Zum einen schafften SDJM und Conor Maynard mit der Neuauflage von “I Want It That Way“ den Einstieg in die Single-Charts. Zum anderen kündigten die Jungs, die seit März 2017 permanent in Las Vegas auftreten, an, zusammen mit The Chainsmokers, Diplo und Zedd ein neues Studio-Album produzieren zu wollen, das für Oktober 2018 geplant ist. Am 17. Mai 2018 erschien die erste Single “Don’t Go Breaking My Heart“ vom anstehenden Album und gleichzeitig das langersehnte Comeback der 90er-Boyband. Wir haben uns die neue Single angehört und schauen, ob in der Produktion ein EDM-Star seine Finger im Spiel hatte, wie es die Jungs vor ein paar Wochen angekündigt hatten.
36
36
0
Cover
Robin Schulz ft. James Blunt OK
WM Germany
1953
02
94
Keine Beschreibung vorhanden
37
47
+10
Cover
Camila Cabello feat. Young Thug Havana
Syco Music/Epic
1891
03
76
Keine Beschreibung vorhanden
38
30
-8
Cover
Martin Garrix feat. Bonn No Sleep
Epic Amsterdam
1837
14
3
Keine Beschreibung vorhanden
39
14
-25
Cover
Agatino Romero Don't Go Givin Up
Embassy of Music
1836
14
2
"AGATINO ROMERO is a young Italian-German DJ, support act for Klingande, DJ Antoine and others. His new single „Don't Go Givin Up" is performed by American singer JRand who collaborates with Flo Rida, T-Pain and many more. JRand also appeared at "The Tonight Show" with Jay Leno. "
40
29
-11
Cover
Nicky Jam ft. J Balvin X (EQUIS)
Sony Music
1741
01
48
MIAMI (March 2, 2018) – The highly anticipated single "X/Equis" by Nicky Jam and J Balvin is available today via Sony Music Latin from all digital-music outlets, and is shaping up to be one of the most highly anticipated collaborations of the year.
Featuring Nicky Jam's Puerto Rican-influenced flow and J Balvin's trademark Medellín wordplay, "X/Equis" brims with the artists' chemistry and camaraderie. Fusing Afro-Caribbean rhythms with dancehall and reggae, this track dazzles us with its rhythmic prowess.

"X/Equis" is written by Nicky Jam and J Balvin, with production by Afro Brother and Jeon that features the stamp of Saga WhiteBlack and Alejandro Patiño. It's a dream team that the entertainment company La Industria Inc. organized in Medellín to create a track that will delight the artists' fans, along with music lovers all over the world.

"X/Equis" is Nicky Jam’s first single from his forthcoming album to be released in late summer. In addition to J Balvin, other prominent guest artists will be featured on this album. This single's music video was filmed in Miami by the renowned director Jessy Terrero and showcases many of the city's most iconic vignettes
41
43
+2
Cover
Tyga feat. G-Eazy & Rich The Kid Girls Have Fun
Last Kings Music / EMPIRE
1682
19
3
Keine Beschreibung vorhanden
42
51
+9
Cover
Tiësto Grapevine
Musical Freedom
1620
18
6
Keine Beschreibung vorhanden
43
48
+5
Cover
Mousse T. Boyfriend (Alle Farben RMX)
Sony
1590
01
42
Mousse T. wurde im Oktober 1966 als Mustafa Gündogdu im westfälischen Hagen geboren. Sein Künstlername leitet sich auch der in der Türkei gebräuchlichen Abkürzung seines Vornamens (“Musti“) ab. In der vergangenen DSDS-Jury stand der 51-Jährige für die internationale Komponente im neu zusammengestellten Expertenteam. Zusätzlich zu seiner Tätigkeit als Musikproduzent arbeitet er höchst erfolgreich als DJ.
Schon seit seiner Schulzeit steht der Deutsch-Türke an den Plattentellern. Gemeinsam mit seinem heutigen Geschäftspartner Errol Rennals wagte er in den 1980er-Jahren als Mitglied der lokalen Band Fresh & Fly erste Schritte im Musik-Business. Im Jahr 1993 gehörte der heute 51-Jährige zu den Gründern des Plattenlabels Peppermint Jam.
Der endgültige Durchbruch gelang dem Musikproduzenten 1998. Mit seiner Hitsingle „Horny 98“ wurde er einem größeren Publikum bekannt. Nur ein Jahr später folgte der nächste Kracher. Als Songwriter verhalf Mousse T. dem britischen Popsänger Tom Jones zu einem Welterfolg. „Sex Bomb“ eroberte die internationalen Tanzflächen und Hitlisten. Als erster Europäer wurde der Deutsch-Türke daraufhin in der Kategorie „Best Remixed Recording“ für den Grammy nominiert.
Das brandneue Moussse T Album „Where Is The Love“ erschien im April 2018 bei Sony Music. Ein Remix des Falco Klassikers „Der Kommissar“ hat Mousse T ebenfalls im Gepäck. Das Album klingt sehr abwechslungsreich und beinhaltet dabei viele Songs die zu Hits werden können. Jetzt erscheint der starke Remix von „Alle Farben“ zur Single Boyfriend am 25.05.2018.
44
33
-11
Cover
Robin Schulz & Piso 21 Oh child
WM Germany
1519
10
24
Keine Beschreibung vorhanden
45
41
-4
Cover
Alle Farben & YOUNOTUS & Kelvin Jones Only Thing We Know
b1
1519
20
34
Keine Beschreibung vorhanden
46
44
-2
Cover
FAULHABER feat. Jake Reese Savannah
Kontor Records
1408
08
14
Der niederländische DJ und Produzent FAULHABER hat sich mit Jack Reese zusammen getan und seine Single ‚Savannah‘ produziert, welche durch gefühlvolle und butterweiche Vibes überzeugt.
47
59
+12
Cover
Felix Jaehn ft. Marc E. Bassy & Gucci Mane Cool
Virgin
1395
06
50
Keine Beschreibung vorhanden
48
100
+52
Cover
Felicia Uwaje Strike It Up
Sounds United
1372
48
6
Keine Beschreibung vorhanden
49
34
-15
Cover
Armin Van Buuren, Vini Vici & Alok feat. Zafrir United
Kontor Records
1313
08
31
‘United’ vereint das beste von Armin van Buuren, Vini Vici und Alok. Durch den hymnischen Aufbau und Zafrirs fantastischen Vocals lässt der Track die Menge toben.
50
56
+6
Cover
Nico Santos Rooftop
Virgin
1302
02
65
Keine Beschreibung vorhanden
51
39
-12
Cover
DJ Antoine feat. Eric Zayne & Jimmi The Dealer Loved Me Once (DJ Antoine vs Mad Mark 2k19 Mix)
Kontor Records
1253
07
14
Loved Me Once‘ wurde nicht ohne Grund als Track 1 auf DJ Antoines neuem Album „The Time Is Now”, welches heute erschienen ist, platziert. Mit coolem Retro-Flair holt er die French-House-Vibes zurück und macht sie endlich wieder salonfähig!
52
52
0
Cover
Cassey Doreen Candela
Lickin Records
1253
05
50
"Auch wenn es draußen noch nicht wirklich nach Sommer ausschaut, so kommt bei der neuen Single von Cassey Doreen (Deutschlands DJane No.1) definitiv die Sonne heraus. Heiße Latino Beats, temperamentvoller spanischer Gesang und fette Bläsersätze machen den Track direkt zur „Gute Laune“ Nummer bei dem kein Fuß still stehen bleibt. Die Sommersaison ist damit definitiv eröffnet! Neben einem schönen, auch sehr radiotauglichen Original Mix gibt es starke Remixe von Österreichs ungekrönten „Mash Up König“ DJ Selecta und Alex Gap, die beide das Latino Thema des Original Songs in starke Club Tracks verwandeln. „Candela“ ist bereits die vierzehnte Cassey Doreen Single und man kann wohl mit Fug und Recht behaupten, dass Cassey damit zu den konstantesten und erfolgreichsten DJanes in Deutschland gehört. Seit fast 10 Jahren tourt Cassey als GLOBAL PLAYER nun schon durch ganz Europa: Mit ihren internationalen Auftritten gehört sie längst zur DJ Elite – nicht nur bei den weiblichen DJs. Keine Party ist vor ihr sicher egal ob in IBIZA, der TÜRKEI, ENGLAND, BELGIEN, SCHWEIZ, ITALIEN, SLOVENIEN, BULGARIEN oder ÖSTERREICH. Sie spielt in erster Linie für das Publikum und nicht für sich selbst und schafft es immer wieder ihre Ausstrahlung mit der Musik zu verbinden. Eine gefährliche Mischung, die jede Party zur Eskalation bringt. Ob Konfetti oder Champagnerdusche, Selfie mit den Fans oder ein ‚Bad in der Menge‘ Cassey ist für jeden Spaß zu haben und zeigt den Leuten, wie man richtig feiert. Ihre neue Single „CANDELA“ reiht sich da nahtlos ein und wird mit Sicherheit wieder für volle Tanzflächen und Partystimmung pur sorgen – der Sommer kann kommen!"
53
62
+9
Cover
Alex Aiono & Hight & Felix Jaehn Hot2Touch
Virgin
1240
05
91
Keine Beschreibung vorhanden
54
35
-19
Cover
Ofenbach feat. Benjamin Ingrosso Paradise
WEA France
1209
12
25
Keine Beschreibung vorhanden
55
53
-2
Cover
Phats & Small Turn Around
Kontor Records
1193
06
30
Mit einem neuen frischen Youngr Bootleg wird der All Time Klassiker von Phats & Small zum neuen Leben erweckt und besticht durch funky Akkorde und einer Main Hookline.
56
46
-10
Cover
AronChupa Rave In The Grave
Sony Music
1133
10
39
AronChupa erscheint mit der neuen Hit-Single ”Rave In The Grave” wieder auf der Bildfläche! Mit “I’m An Albatroz” landete er einen weltweiten Hit – mittlerweile verzeichnet seine Musik mehr als 360 Mio. Streams bei Spotify und über eine Milliarde Views bei Youtube. Jetzt endlich legt AaronChupa mit “Rave In The Grave” einen würdigen Nachfolger vor – Little Sis Nora, die im Video gefeatured wird, ist im Übrigen seine Schwester und steuert den Gesang bei AronChupa selbst produzierte das absolut brillante Video für ”Rave In The Grave”, das jetzt schon bei fast 12,5 Mio. Aufrufen steht. Little Sis Nora, die Sängerin auf dem Track und auch im Video zu sehen, ist im Übrigen seine Schwester. Aron und Nora stehen ihrer Großmutter sehr nahe, die im Sterben liegt. Die Message des Songs ist: Don't feel sorry for people that passed away, they might be at a rave.
57
55
-2
Cover
Kylie Minogue feat. Gente De Zona Stop Me From Falling
BMG Rights Management
1131
04
44
"09.03.2018 Die australische Sängerin Kylie Minogue veröffentlicht am 06.04.2018 ihr vierzehntes Studio- Album „Golden“ bei BMG. Mit der ersten Single „Dancing“ versetzte Minogue ihre Fans bereits ins Tanzfieber, nun erscheint ein zweiter Titel als Vorbote zu „Golden“. Mit „Stop me from Falling“ setzt Kylie ein weiteres Zeichen in Richtung Nashville Sound. Denn das neue Album ist ein pulsierender Hybrid, der Kylies unverwechselbaren Dance-Pop mit dem typischen Tennessee-Sound vermischt. „Durch meine Zeit in Nashville habe ich musikalisch völliges Neuland betreten.“, sagt eine sichtlich berührte Kylie Minogue. Es ist daher kein Zufall, dass jeder Song auf „Golden“ von Kylie co-geschrieben wurde, was es zu ihrem bis heute persönlichsten Album macht. „Ende 2016 war eine schwere Zeit für mich.“, erzählt sie. „Als ich 2017 dann mit den Arbeiten an dem Album begann, war es nicht nur eine Fluchtmöglichkeit, sondern auch eine Art Erlösung. Ich hatte eine harte Phase hinter mir und war sehr zerbrechlich. Doch als ich mich im Studio wieder selbst ausdrücken konnte, kehrte auch schnell mein Gefühl für mich selbst zurück. Ich schrieb über die verschiedensten Aspekte meines Lebens: die Höhen und Tiefen mit dem Gefühl des Wissens und der Wahrheit. Mit Ironie und vor allem mit Freude!“ „Stop me from Falling“ ist eine pulsierende Uptempo Nummer, in der Kylie doch nicht die inhaltliche Tiefe zu ihrer jüngsten Lebenserfahrung verliert. Während des Songwritings veränderte sich Kylie auch innerlich: „Eigentlich war es ein reinigender Prozess, aber das Ergebnis war nicht sonderlich gut.“, gesteht sie. „Ich glaube, ich schrieb zu wörtlich. Irgendwann kam jedoch der Punkt, an dem ich endlich über den Tellerrand hinaussehen sehen konnte und das war der Durchbruch. Er bereitete den Weg für Songs wie ‚Stop Me From Falling‘. Ab Dienstag ist Kylie nun auf Clubtour durch Europa. Die einzige Deutschland-Show im Berliner Berghain war in unter 10 Sekunden ausverkauft. Tickets werden auf dem Schwarzmarkt zu horrenden Preisen gehandelt. Alle Karten sind namentlich gekennzeichnet. Einlass wird nur mit gültigem Personalausweis gewährt. Fotos und Videoaufnahmen sind innerhalb des Berghains traditionell nicht erlaubt. Was also am 20.03. zwischen Kylie und den wenigen glücklichen Fans passiert, bleibt ihr exklusives Geheimnis."
58
65
+7
Cover
David Guetta, Bebe Rexha & J Balvin Say My Name
Parlophone/Warner Music France
1116
14
10
DAVID GUETTA, J BALVIN UND BEBE REXHA VERÖFFENTLICHEN DAS SPEKTAKULÄRE VIDEO zu "SAY MY NAME" Drei Wochen nach der Single-Veröffentlichung von „Say My Name“ haben David Guetta, J Balvin und Bebe Rexha ein sexy, farbenfrohes Musikvideo veröffentlicht, das perfekt zum Latino-inspirierten Sound des Tracks passt. Regie führte Hannah Lux Davis, die zuvor bereits Guettas Musikvideos zu „Don’t Leave Me Alone“ und „Hey Mama“ umsetzte und daneben u.a. Musikvideos für Ariana Grande, Halsey, Demi Lovato und Lil Wayne drehte. Die kraftvollen Metaphern des Songtextes werden in avantgardistische Statement-Visuals übersetzt, die auf den Themen Feuer, Wasser, Erde und Luft aufbauen.
„Say My Name“ wurde im Laufe des letzten Monats bei den LOS40 Music Awards in Spanien und den NRJ Music Awards in Frankreich performt. Der Song hat bereits jetzt 75 Millionen Streams, dazu kommen 50 Millionen Views für das Lyric Video. Auch in den europäischen Airplay-Charts ist „Say My Name“ auf dem Weg nach oben.
59
49
-10
Cover
Thomas Gold feat. Graham Candy Real Love
Kontor Records
1102
22
12
Reden ist Silber, Thomas ist Gold! Und seine neueste Single zusammen mit Graham Candy erst recht! Real Love ist ein geiles Crossover aus den besten Elementen aus Dance und Pop und für nahezu jeden Floor zugeschnitten.
60
37
-23
Cover
Maxim Schunk Light Up (Matty Menck Remixes)
Embassy of Music
1071
07
13
Keine Beschreibung vorhanden
61
40
-21
Cover
DJ Antoine ft. Armando & Jimmi The Dealer El Paradiso
Kontor Records
1038
01
58
"El Paradiso" ist die erste Single-Veröffentlichung aus seinem kommenden Album „The Time Is Now“, welches im Frühling dieses Jahres erscheinen wird.

Der Song ist eine perfekte Symbiose aus moderner “Dance Music” und dem typischen DJ Antoine "gute Laune Ohrwurm"-Stil!
62
66
+4
Cover
Axwell / Ingrosso More Than You Know
Virgin
1023
06
86
Keine Beschreibung vorhanden
63
87
+24
Cover
Jax Jones feat. Ina Wroldsen Breathe
Polydor
1023
15
63
Keine Beschreibung vorhanden
64
45
-19
Cover
The Chainsmokers feat. Emily Warren Side Effects
Columbia
1009
17
31
"Für die großartige Single „Side Effects” setzt das New Yorker Duo Chainsmokers auf eine bewährte Erfolgs-Konstellation: mit der US-Singer/Songwriterin Emily Warren holten sich Andrew Taggart und Alexander Pall eine Sängerin ins Studio, die bereits im vergangenen Jahr auf drei Songs ihres US-Nummer-Eins-Albums „Memories… Do Not Open“ zu hören war („Don’t Say”, „My Type” und „Paris”). Mit „Side Effects” setzen sie nun die Hitsingle-Serie dieses Jahres („Somebody”, „Sick Boy”, „You Owe Me” und „Everybody Hates Me”) fort, die in der Veröffentlichung ihres zweiten Albums gipfelt, das ebenfalls den Titel „Sick Boy“ tragen wird. Die bisherige Chainsmokers-Erfolgsbilanz ist mehr als beeindruckend: die Songs des Duos wurden mehr als zehn Milliarden (!) mal gestreamt und verzeichnen sechs Milliarden Videoviews. Dazu kommen zwei Millionen verkaufte Tickets. Im vergangenen Jahr sorgte das Duo u.a. mit der Platinhitsingle „Something Just Like This” featuring Coldplay für Furore, die u.a. 14 Wochen in den Top Ten der Offiziellen Deutschen Singlecharts halten konnte und bis Platz vier kletterte. Zuvor hatten sich bereits „Don’t Let Me Down“ (Platz sechs, Platinstatus), „Closer“ (Platz zwei, Dreifach-Gold) und „Paris“ (Platz zwei, Platin) in den deutschen Top Ten platzieren können. Das Album peakte in den Offiziellen Deutschen Singlecharts auf Platz elf. Die Goldsingle „Sick Boy“ erreichte in diesem Jahr Platz fünf der Offiziellen Deutschen Charts. Auch hinsichtlich Awards haben Taggart und Prall in den vergangenen Monaten abgeräumt, so stehen bislang u.a. eine Grammy-Nominierung, drei iHeart Radio Music Awards (bei sechs Nominierungen) und drei Billboard Music Awards (bei ebenfalls sechs Nominierungen) zu Buche. Im August gehen sie bei den Teen Choice Awards und MTV Music Awards ins Rennen. Darüber hinaus sind die Chainsmokers weiterhin weltweit auf Tour."
65
57
-8
Cover
ATB feat. Conor Matthews & Laur Body 2 Body
Kontor Records
1007
11
24
Für seinen neuesten Streich hat sich ATB Unterstützung von den beiden amerikanischen Ausnahme-Talenten und Singer-Songwritern Conor Matthews und LAUR geholt.

Beide in Nashville lebenden Künstler runden die Single mit ihren Vocals und Vibes zu 100% ab!

Seine neue Single BODY 2 BODY wird nahtlos an seine bisherigen Erfolge anknüpfen können und weltweit die Fans von ATB begeistern!




ATB has sought out two exceptional talents to add their vocals and vibes to the new track – the Nashville-based singer-songwriters Conor Matthews and LAUR.

His new single BODY 2 BODY is guaranteed to thrill ATB fans all over the world as the success story continues.

Playing gigs across the USA, in Asia and Europe, ATB is unquestionably one of the biggest legends in trance music.
66
73
+7
Cover
Lost Frequencies & Zonderling Crazy
Kontor Records
992
08
67
Keine Beschreibung vorhanden
67
70
+3
Cover
Marnik & SMACK Gam Gam
Kontor Records
980
23
13
Das italienische Produzenten-Duo Marnik hat zusammen mit den Jungs von SMACK einen Clubbanger mit mysteriösem Touch produziert, der die Stimmung auf dem Floor wie Zunder zum Lodern bringt. Already supported by Hardwell, Steve Aoki, Blasterjaxx, Dimitri Vegas & Like Mike and many more!
68
71
+3
Cover
Robyn Honey
Embassy of Music
980
13
23
Robyn veröffentlicht Titeltrack ihres neuen Albums „HONEY“
Sie ist wieder da.
69
86
+17
Cover
Tom Gregory Honest
Kontor Records
949
29
12
Nach großen Erfolgen mit seinen Singles „Run To You“ und „Losing Sleep“ fährt Tom Gregory nun die nächsten Erfolge mit seiner aktuellen Single „Honest“ ein. Diese ist bereits wenige Wochen nach Veröffentlichung in den Top 50 der offiziellen deutschen Airplaycharts und erhält massiven Support seitens Spotify.
On top kommt jetzt ein fettes Remix Bundle von ‚Honest‘ mit Remixen von Oliver Moldan und pvshl, die in deinem Set auf keinen Fall fehlen dürfen.
70
91
+21
Cover
Sidney Samson feat. Vasin Drop It Down
Kontor Records
918
20
13
Die niederländische EDM DJ Größe Sidney Samson meldet sich mit seinem brandneuen Track „Drop It Down“ featuring Vasin zurück!
Der Track geht von Anfang an nach vorn, keine langen Breaks, direkt voll auf die 12! ! !
Tastemaker-Support gibt es bereits von der Crème de la Cremè der EDM Branche: David Guetta, Dimitri Vegas & Like Mike und Benny Benassi.
71
98
+27
Cover
Moonbootica & Bondi Lost & Found
Embassy of Music
827
08
46
Keine Beschreibung vorhanden
72
32
-40
Cover
Grupo Raoul Sanchez Bella Ciao (Megaparty Mix)
Blue Door Records
796
09
37
Grupo Raoul Sanchez präsentiert eine Party Version des italienischen Klassikers, der durch die Netflix Serie „Haus des Geldes“ wieder weltweit beliebt ist. Produzent Christian Lösch („Karneval Megaparty“) hat die am ursprünglichen Sound der 40er angelegte Aufnahme von „Grupo Raoul Sanchez“ mit den fetten Beats versehen, auf die Partygemeinde gewartet hat! Der Top Hit für den Sommerhit 2018!
73
95
+22
Cover
Firebeatz & Yozo Rock To The Rhythm
Armada Music
796
24
13
Schon der Beginn macht Lust auf mehr: Wann immer Firebeatz mit einer brandneuen Single auftauchen, wird die ganze Welt von dem Dance Bug infiziert. ‚Rock To The Rhythm‘ ist zusammen mit dem Künstler Yozo enstanden. Die EDM Bombe wird förmlich explodieren. Sehr beeindruckende Arbeit von Firebeatz.
74
68
-6
Cover
DJ Bobo Yaa Yee
Yes Music
765
01
45
"DJ BoBo und seine neue Show „KaleidoLuna“ Der Vorverkauf läuft / Alle Termine und Tickets auf www.djbobo.de 2017 hat DJ BoBo mit der grandiosen Show MYSTORIAL erfolgreich sein 25-jähriges Bühnenjubiläum gefeiert. 2019 kehrt er nun mit einer ganz neuen Show zurück: „KaleidoLuna“. Die Fans dürfen sich schon jetzt auf einen spektakulären Abend mit neuen Songs und seinen größten Hits freuen. Schon zu den 21 Konzerten der letzten MYSTORIAL-Tour in ganz Deutschland kamen 150.000 Fans und waren restlos begeistert. Auch die Presse war angetan: „DJ Bobo ist ein Phänomen.“ (Hamburger Abendblatt) „Man merkt dem Mann mit den positiven Botschaften die Leidenschaft für seine Arbeit an.“ (Kieler Nachrichten) „Der Eurodance-Star versprüht seit 25 Jahren durchgehend gute Laune, singt von Party, Liebe und der Freude am Leben.“ (Hannoversche Allgemeine) „Der Schweizer Eurodance-Star nimmt sein Publikum mit auf eine Zeitreise. Die Bühnenshow ist bombastisch.“ (Stuttgarter Zeitung) „Bei DJ Bobos Konzerten steht die Show im Vordergrund.“ (Berliner Morgenpost) Der Vorverkauf für die Tour 2019 hat bereits begonnen. Tickets sind über www.djbobo.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich."
75
60
-15
Cover
Robyn Missing U
Embassy of Music
763
16
15
"Robyn gilt als eine der einflussreichsten Künstlerinnen unserer Zeit. Mit großer Hingabe fördert sie immer wieder neue Talente und tritt für die Stellung der Frauen in der Musikbranche ein. Robyns Bedeutung für die Pop- und Dance Music wird 2018 weiter gestärkt. Nach 23 Jahren im Musikbusiness, fünf Studioalben, vier Singles in den UK-Top-10, fünf Grammy-Nominierungen, mehreren Hundertmillionen Streams und einigen der kultigsten Songs der letzten zwei Jahrzehnte – darunter „Dancing On My Own“, „Call Your Girlfriend“, „Hang With Me“ und die Nummer 1-Single „With Every Heartbeat“ –, meldet sie sich jetzt mit dem Album "Honey" zurück. Der Song ist aus dem Album und wurde in Paris und Stockholm aufgenommen, wo Robyn auf Joseph Mount (Metronomy) und ihren Langzeit-Kollaborateur Klas Åhlund (Robyn, Charli XCX, Madonna) traf, die den Song gemeinsam mit ihr geschrieben und produziert haben. „‘Missing U‘ ist ein Song über das schräge Phänomen, das eintritt, wenn Menschen plötzlich verschwinden. Auf einmal werden sie ganz klar und du siehst sie überall“, so Robyn. Nun gibt es ganz neu den WEISS Remix!"
76
63
-13
Cover
DJ Antoine feat. Karl Wolf & Fito Blanko Ole Ole
Kontor Records
763
06
40
Die neue DJ Antoine Single “Ole Ole” ist vom Schweizer Fußball-National-Team als offizieller Team Song für die FIFA Weltmeisterschaft in diesem Sommer in Russland ausgewählt worden. Karl Wolf sorgt mit seinen Vocals für positiven Vibes, während Fito Blanko’s Spanglish Rap „Ole Ole“ eine ganz besondere Note verleiht.

„Ole Ole“, die perfekte Fußball Hymne mit enormem Hit-Potential wird im Sommer mit Sicherheit für Wahnsinnsstimmung sorgen.
77
69
-8
Cover
José Valdes Taka Takata
Team 33
703
13
47
Der in Chile geborene Sänger José Valdes, trat bereits im zarten Alter von sieben Jahren auf der Bühne auf, in dem er das lateinische Idol Luis Miguel imitierte. Geboren in der Hafenstadt Valparaiso, der Ausführungsform der chilenischen und südamerikanischen Nostalgie kam Valdes nach Deutschland im Alter von zehn, als seine Mutter ein Jobangebot in Hamburg erhielt, die Stadt, wo er heute noch lebt.
Er schloss sich der Band "Boyz 2000" als Lead-Sänger an, sang in der Gruppe der Jungen "Two in One" (produziert von Frank Ramond, Udo Lindenberg, Ina Müller, u.a.) und machte schließlich seinen Namen in der Deutschen Musikszene. José Valdes komponierte und schrieb Songs mit und für verschiedene Künstler, darunter Toni Cottura (Backstreet Boys, Nana, ua), mit dem er einige Hits auf Spanisch, für den rumänischen Superstar “Corina“, geschrieben hatte. In Deutschland eroberte er die Bühnen mit dem "Hot Banditoz" und seinen zahlreichen Erfolgen zusammen mit Fernanda Brandao.
Im Jahr 2014 wagte es Valdes mit deutscher Musik, und in Zusammenarbeit mit Matthias Hass (Roger Cicero, Annett Lousian, unter anderen Künstlern) das Album auf Deutsch: “Mein Leben – Mi Vida“, mit vielen autobiografischen Songs, unter anderem "Señorita“.
Aktuell hat José Valdes beschlossen, zu seinen Wurzeln zurückzukehren und präsentiert im Sommer 2017 das vollständig auf Spanisch geschriebene Album "Amor y Música", das nicht mehr und nicht weniger als von Luis Rodríguez und Philippe Escano mit Team 33 Music produziert wurde. Rodríguez, der ehemalige Co-Produzent von Dieter Bohlen (Modern Talking, Bonnie Tyler, Chris Norman, neben anderen Profis) kennt die Musik, die in Spanien und International gespielt wird. Er und sein Team erreichten mehrere Erfolge mit Tanny Mas, Baccara, Lian Ross usw. Dies prognostiziert eine erfolgreiche Zukunft für "Amor y Música", ein echtes Gewinneralbum.
Das Album enthält viele neue Songs für die Tanzfläche, sowie einige Lieder in spanischer Sprache, wie "Dime Tu Nombre“ (“Let Your Love Flow"), "Será que no me amas" ("Blame It On The Boogie"), sowie die erste Single aus dem Album "Taka Takata", ein "Remake" des Klassikers auf Spanisch.
78
80
+2
Cover
Sons Of Maria Resemblance
Kontor Records
674
26
12
Mit ihrem brandneuen Track ‚Resemblance‘ melden sich die sympathischen Schweizer DJ’s Sons Of Maria zurück und überzeugen mit einer Mischung aus druckvollen Deep House und melodischen Vibes.
79
81
+2
Cover
Nervo feat. Ryann Emotional
Kontor Records
643
18
13
Die Powerschwestern Nervo haben zusammen mit Ryann ihren, bis jetzt, emotionalsten Song produziert. „Emotional“ hat einen ganz eigenen Groove, der die Crowd näher zusammenrücken lässt.
80
97
+17
Cover
Sultan + Shepard feat. Andreas Moss Where Are You
Kontor Records
610
12
12
Man kann es nicht anders sagen, Sultan + Shepard haben momentan einfach einen Run! Für ihr neuestes Release haben sie sich den Sänger Andreras Moss ins Boot geholt, der mit seiner balsamartigen Stimme, jedes Herz durchs Trommelfell erobert. „Where Are You?“ gibt’s ab jetzt für dich im Kontor DJ Pool!
81
50
-31
Cover
Bassjackers vs. Wolfpack Zero Fs Given
Kontor Records
581
17
14
Eigentlich kann “Zero Fs Given” für sich allein sprechen. Bassjackers haben sich nach ihrem letzten Brett „The Riddle“ mit Wolfpack zusammengetan und die beiden haben sich an keine Konvention gehalten und den Standards einen fetten Mittelfinger geschickt! Das Ergebnis kann sich, gerade deswegen, zweifelsohne sehen lassen.
82
75
-7
Cover
DJ Happy Vibes feat. Jazzmin Can't Take My Eyes Off You
Happy Vibes Records
581
10
42
Can't Take My Eyes off You war der größte Hit von Frankie Valli und seiner Band Four Season. Er schaffte 1967 Platz 2 in den US-Singlecharts und wurde als Millionenseller mit Gold ausgezeichnet.

Der Song hatte viele Cover-Versionen und ist ein wesentlicher Bestandteil von vielen Fernseh- und Film-Soundtracks. Eine druckvolle Danceversion kommt jetzt von DJ Happy Vibes feat. Jazzmin. Es ist die zweite Auskopplung aus dem am 21.Juni 2018 erscheinenden Album "Phönix".

Die Record Release Party dazu findet am 21.7.2018 zum Event 30 Jahre DJ Happy Vibes statt.
83
79
-4
Cover
Oceana Love Is Dying (Dezzo Remix)
Embassy of Music
581
17
23
Mit ihrer stets vielseitigen und kreativen Leistung hat sich Oceana als feste Größe im deutschen Musikgeschäft etabliert. Als Tänzerin, Choreografin, Schauspielerin, Moderatorin, aber vor allem als exzellente Musikerin kann sie immer von ihren kreativen und multikulturellen Wurzeln expandieren. Nach ersten Erfolgen mit der Veröffentlichung ihrer ersten Single „Cry Cry“ im Jahr 2009 und dem mit Platin ausgezeichneten EM Hit „Endless Summer“ nahm sie mit ihren Singles „MVP“ und „Brace“ mit deutlichen Dancehall / Reggae-Einflüssen Bezug auf Ihre Zeit in Jamaika. Im vergangenen Jahr kehrte mit ihrer von der Kritik gefeierten Single-Veröffentlichung von „Can not Stop Thinking About You“ zu ihren Electronic Dance Roots zurück.

Mit dem Remix ihrer Single „Love is Dying“ liefert uns Dezzo nun einen perfekten Song zum Ende des Sommers. Indem er den Fokus auf ihre gefühlvoll-warme Stimme legt und sie mit einer visionären melodischen Basis paart, ist dieser Remix prädestiniert, ein Gefühl zu erzeugen, das ebenso warm ist wie ihr einzigartiger Gesang.
84
94
+10
Cover
Made In June feat. ADN Are You Ready
Kontor Records
581
08
13
Die niederländische DJane Made In June, welche bereits VIP Support von Armin van Buuren, David Guetta, Steve Aoki und Tiësto einheimsen konnte, trumpft mit ihrer neuen Single "Are You Ready (feat. ADN)“, die durch Coolness, Tiefgang und Tanzbarkeit besticht, stark auf.
85
38
-47
Cover
Carl Nunes, 39 Kingdom & JuicyTrax feat. Nio Don’t Give It Up
Kontor Records
552
09
14
High Performance von Carl Nunes, 38 Kingdom & JuicyTrax feat. NIO.
Mit crunchy Beats, einer deepen Basseline und nostalgischen Klavirachords überzeugt „Don’t Give It Up“ auf ganzer Linie.
86
89
+3
Cover
Purple Disco Machine feat. Baxter Encore (Mousse T. Remix)
Columbia
550
14
20
Keine Beschreibung vorhanden
87
96
+9
Cover
DJ Antoine, Sido & Moe Phoenix Yallah Habibi
Kontor Records
521
03
41
DJ Antoine präsentiert zusammen mit Sido und Moe Phoenix seine neue Single „Yallah Habibi“ und damit auch eine unerwartete Zusammenarbeit zwischen drei Künstlern, die auf den ersten Blick nur scheinbar wenige musikalische Berührungspunkte haben.

Zu unserem langjährigen Schweizer Erfolgskünstler DJ Antoine brauchen wir nun wirklich nichts mehr schreiben.
Sido, einer der größten Namen in der Deutschen Hip Hop Szene, braucht ebenfalls keinerlei Vorstellung mehr.
Moe Phoenix aber arbeitete erst als Sänger mit KC Rebel oder PA Sports zusammen und veröffentlichte dann sein Debüt Album, welches direkt die Deutschen Album Charts stürmte und ihn somit steil in der Hip Hop Szene nach oben katapultierte.
Diese total verschiedenen “Blickwinkel” auf Musik machen „Yallah Habibi“ zu einem einzigartigen Song, der einmal mehr die ganze Bandbreite dieser drei Künstler unter Beweis stellt.
88
82
-6
Cover
Da Hool Bora Bora 2.0
Tiger Records
519
06
23
"Next up on Tiger is a true german legend of electronic music: Da Hool.

He produced numerous hits, one of them the incredible "Meet Her At The Loveparade", an anthem for a whole generation of ravers.

Another success back then was "Bora Bora" and we proudly present a whole bunch of new mixes for this timeless classic.

Da Hool serves up 2 own updated mixes, while Tigers finest Valiant Kings & Sonny Vice, E.M.C.K. and The BT Project come up with their own fresh reworks.".
89
58
-31
Cover
Afrojack Bringin It Back
Kontor Records
490
14
24
Afrojack zeigt mit seiner neuen Single “Bringin It Back” was mit der Mainstage Madness gemeint ist. Und hat einen wahren Peak-Time Monstertune beschworen, vollgepackt mit stechenden Synthies, gleitenden Melodien und pushenden Vocals!
90
67
-23
Cover
Armin van Buuren ft. Conrad Sewell Sex, Love & Water
Kontor Records
490
07
50
From the severely infectious rhythm guitars to the sexy horns and swaying grooves, this next Armin van Buuren single has got to be one of the funkiest of its time. Featuring the high-register vocals of Conrad Sewell alongside a bevy of the kind of vibes that make you hit the dance floor, ‘Sex, Love & Water’ is all you need to turn life into the best party around.
91
85
-6
Cover
EDX Sillage
Kontor Records
488
09
23
"Verpackt mit dreamy, balearischen Synthies, Beats und seinem unvergleichlichen, eigenen Sound, kehrt EDX mit seinem Ibiza-inspirierten Mega-Track SILLAGE zurück! Dieser Track wird den Sommer mit Sicherheit mehr als verlängern!".
92
84
-8
Cover
R.I.O. Summer Eyes
Kontor Records
457
01
51
Nach einem Jahr Kreativpause sind Manuel Reuter, Yann Peifer & Andres Ballinas, mit ihrem #1 Projekt R.I.O. wieder am Start. Etliche Goldauszeichnungen gab es in den letzten Jahren für den Erfolgs-Act. Nun melden sich R.I.O., bereit für den Sommer, mit der neuen Single „Summer Eyes“ zurück.

Kontor Records KONTOR.TV #kontor #bemusterung #odjc #djtop100
93
74
-19
Cover
Sultan + Shepard Head Over Heels
Kontor Records
428
07
48
With nothing more than the flick of a beat and a sample of its rhythms, Sultan + Shepard’s next offering to Armada Music conquers the club circuit and the airwaves alike. Armed with catchy vocals, swell grooves and amazing vibes, this is the kind of record you fall ‘Head Over Heels’ in love with.
94
78
-16
Cover
Niels van Gogh Alright (Original Radio Edit)
Kontor Records
428
05
50
After causing quite some stir with his last single "Yucatan" on Fedde Le Grands Flamingo Recordings, we are happy to welcome Niels van Gogh with his new track "Alright".

A nice guitar melody and the known vocal combined with a driving bass line make this a proper club tool to get your crowd moving. On remix duty we proudly present label resident Stephan Amount.
95
72
-23
Cover
Sultan + Shepard Thinking of You
Kontor Records
366
15
23
Sultan + Shepards neueste Single ‘Thinking of You’ ist ein akustischer Sonnenaufgang in House-Form. Entspannend aber gleichzeitig treibende Beats ziehen ein förmlich auf den Dancefloor.
96
77
-19
Cover
Niels van Gogh Let You Go
Tiger Records
306
14
29
Keine Beschreibung vorhanden
97
61
-36
Cover
Mattn Jungle Fever
Kontor Records
275
16
13
“Jungle Fever” von der bezaubernden MATTN ist ansteckend und lässt einen einfach nicht mehr los!
Das Fieber hat sogar schon Dimitri Vegas & Like Mike, Lost Frequencies, Blasterjaxx, Bassjackers und Futuristic Polar Bears erreicht!
98
88
-10
Cover
Jerome Walker feat. Dotta Coppa Mysterious Girl
Sounds United
275
14
37
"Jerome Walker ist ja bereits seit den 90er Jahren aktiv in der Musikszene vertreten und er war damals auch in dem Project " French Connection " vertreten. 2016 kam er zu Sounds United Records und gleich seine erste Single " Love Town " konnte einen guten Achtungserfolg erzielen . Doch erst mit der nachfolgenden Single " Never Gonna Give You Up " ( ein Remake des Rick Astley Hits ) gelang ihm der internationale Durchbruch - die Single war monatelang in sämtlichen deutschen und zahlreichen ausländischen Dance-Charts auf vorderen Plätzen gelistet. Für seine neue Single " Mysterious Girl " hat er sich den 90er Hit von Peter Andre ausgesucht, der bis dahin noch nie gecovert wurde und ihn zusammen mit Produzent Claus Hägele frisch und neuzeitlich arrangiert …. und für die Rap-Parts wurde Dotta Coppa engagiert, der sich besonders in der Reggae- und Rasta-Szene einen guten Namen gemacht hat. " Mysterious Girl " ist der perfekte Song für die Sommerzeit und mehr als 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung immer noch ein Ohrwurm, der Fröhlichkeit versprüht "
99
92
-7
Cover
Wolfpack & Futuristic Polar Bears Derb
Kontor Records
275
17
30
Das belgische Superstar Duo Wolfpack haben sich für Ihren neuen Festival Banger mit Futuristic Polar Bears zusammengetan und eine kraftvolle Lead-Melodie geschaffen die kombiniert mit eindringlichen Stamp-Toplines begeistert. Auf dem Tomorrowland Festival fest im Set bei den EDM Größen wie Dimitri Vegas & Like Mike auf Dauerrotation.
100
76
-24
Cover
Benny Blanco & Calvin Harris I Found You
Interscope Records
248
23
15
Keine Beschreibung vorhanden